23.05.2024

Duales Studium: Landwind kooperiert mit Ostfalia

23.05.2024 | Kooperation von Landwind und Ostfalia

23.05.2024 | Landwind bildet jetzt auch dual aus

Die Landwind-Gruppe weitet ihre Zusammenarbeit mit der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften nun auch auf den Bereich des dualen Studiums aus. Die Geschäftsführerin Bärbel Heidebroek war zusammen mit Isabelle Krüger, Personal und Recruiting, am Campus Salzgitter zur offiziellen Vertragsunterzeichnung für die Kooperation im Bereich duales Studium eingeladen. Daneben konnte ein exklusiver Vor-Ort-Eindruck vom Campus gewonnen und mit den weiteren dual ausbildenden Unternehmen genetzwerkt werden. An diesem Tag wurde zudem der Bahnbetriebssimulator offiziell eingeweiht. Landwind freut sich sehr auf die künftige Zusammenarbeit und den Nachschub an schlauen Köpfen. Ansprechpartner für die dualen Studiengänge im Unternehmen  ist Isabelle Krüger. 


Foto: Kooperationspartner im Bereich Duale Studiengänge

Foto: Bärbel Heidebroek bei der Vertragsunterzeichnung

31.05.2024

Windpark Gevensleben | Winnigstedt | Uehrde erfolgreich eingeweiht

30.05.2024 | Tolle Windpark-Einweihungsfeier trotz Regen

30.05.2024 | Einweihung Windpark Gevensleben | Winnigstedt | Uehrde

Draußen nass – drinnen Stimmung! Trotz Dauerregen haben wir eine tolle Einweihungsparty gefeiert. Rund 500 Menschen sind unserer Einladung gefolgt und konnten bei Bratwurst, Amerikanern, Popcorn, Eis, Kaffespezialitäten und kühlen Getränken der stimmungsvollen Musik der JFF HitBand lauschen. Obwohl leider die Hüpfburg und einige Attraktionen der Kinderfeuerwehr nicht stattfinden konnten, hatten auch die jungen Besucher mit Zauberer, Kinderschminken und Luftballons viel Spaß. Natürlich konnte auch das Innere einer neuen Windenergieanlage der Firma Nordex besichtigt werden. Auch Willi Windrad aus dem Erlebnisland lies es sich nicht nehmen vorbei zu schauen. Wir danken allen Besucherinnen und Besuchern für Ihr Kommen!

28.05.2024

Einweihung Windpark Gevensleben | Winnigstedt | Uehrde – Der Countdown läuft

28.05.2024 | Noch zwei Tage bis zur großen Windpark-Einweihungsfeier

28.05.2024 | Einweihung Windpark Gevensleben | Winnigstedt | Uehrde

wir laden ganz herzlich zu unserer öffentlichen Einweihung des Windparks Gevensleben Uehrde Winnigstedt ein. Wir freuen uns auf ein spannendes Programm mit Grußworten von Christian Meyer, dem Niedersächsischen Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz und Karsten Brüggemann, dem Vizepräsidenten der Region Zentral der Nordex Gruppe.

Für die Anfahrt einfach Windpark Gevensleben bei GoogleMaps eingeben.

https://maps.app.goo.gl/RXBSXpQ5jFuujomNA?g_st=im

Wir freuen uns über viele Fahrradfahrer, da Parkplätze nur begrenzt zur Verfügung stehen.

Einladung zur Einweihung Windpark Gevensleben 30_ Mai 2024

17.05.2024

Archäologischer Fund im Windpark Gevensleben | Winnigstedt | Uehrde

17.05.2024 | Archäologischer Fund bietet Einblick in das Leben vor 4.000 Jahren

03.05.2024 | Archäologischer Fund im Windpark Gevensleben | Winnigstedt | Uehrde

Bei der archäologischen Begleitung der Erschließungsarbeiten zum Windpark Gevensleben | Winnigstedt | Uehrde wurde eine rechteckige Grube entdeckt: Die umgehend erfolgte Notbergung durch Mitarbeiter des Regionalreferates Braunschweig des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege sowie dem mit der Baubegleitung beauftragten Archäologen Jörg Weber erbrachte menschliche Skelettreste und zwei Tongefäße, die in einer Ecke der Grabkammer abgestellt worden waren. Die ersten Ergebnisse in der Bearbeitung durch das Seminar für Ur- und Frühgeschichte in Göttingen erbringen aufschlussreiche Einblicke in das Leben in der Region am Heeseberg am Übergang vom 3. zum 2. Jahrtausend v. Chr., also vor ca. 4000 Jahren. Das absolute Alter liegt zwischen 2020 bis 1900 v. Chr. und die beiden gefundenen Gefäße lassen sich der frühbronzezeitlichen Aunjetitzer Kultur zuordnen. Die im Grab bestatteten Menschen lebten also im Entstehungszeitraum der Himmelsscheibe von Nebra. Wir bedanken uns für das Arbeitsfoto während der Bergung bei J. Weber und für das Foto der Tasse der Aunjetitzer Kultur aus dem Grab bei H. Marx, Seminar für Ur- und Frühgeschichte an der Universität Göttingen.
Weitere Informationen zu den Funden sowie Ausstellungsstücke gibt es am 30. Mai um 16 Uhr während unserer öffentlichen Einweihungsfeier des Windparks zusehen.
Wir freuen uns auf viele Radfahrer, da Parkplätze nur begrenzt vorhanden sind. Für die Anreise einfach Windpark Gevensleben bei Google Maps eingeben

Foto: Archäologische Arbeiten im Windpark

03.05.2024

Erster Niedersächsischer Revieraustausch

03.05.2024 | Erster Niedersächsischer Revieraustausch

#strukturwandel 

03.05.2024 | Erster Niedersächsischer Revieraustausch

Auf der Burg Warberg im Landkreis Helmstedt kamen über 70 Interessierte aus Wirtschaft, Wissenschaft, Landesebene und Verwaltung zusammen, um den Strukturwandel im Helmstedter Revier und der Stadt Wilhelmshaven sowie dem Landkreis Friesland in den Mittelpunkt einer Tagung zu rücken. Dieser erste Niedersächsische Revieraustausch sollte die Initialzündung einer kooperativen Zusammenarbeit sein und hat die Erwartungen deutlich erfüllt. Denn in beide Regionen fließen bis zum Jahr 2028 insgesamt fast 250 Mio. Euro Strukturstärkungsmittel, beide Regionen gestalten einen Strukturwandel aktiv. So unterschiedlich auch die Ausgangslagen sind, so vergleichbar sind die Förderstrukturen und die Herausforderungen. #strukturwandel #helmstedterrevier

Foto: Wirtschaftsregion Helmstedt, Maik Schöttke

26.04.2024

Hannover Messe

26.04.2024 | Hannover Messe

Hier wird Zukunft gemacht 

26.04.2024 | Hannover Messe

Heute ist die Hannover Messe zu Ende gegangen. Die Landwind-Gruppe ist stolz darauf, auf der weltweit führenden Industriemesse dabei gewesen zu sein! Gemeinsam mit Unternehmen aus dem Maschinenbau, der Elektro- und Digitalindustrie sowie der Energiewirtschaft haben wir gezeigt, wie wir eine leistungsstarke und nachhaltige Industrie gestalten können. 4.000 Unternehmen setzen auf Elektrifizierung, Digitalisierung und Automation, um Klimaneutralität zu erreichen. Viele Gespräche wurden geführt und viele Ideen angeschoben. Oder um es mit den Worten unserer Chefin zu sagen: „Die Hannover Messe ist die Plattform, auf der sich Erneuerbare und Industrie matchen. Also definitiv ein Place to be!“ #energiewendemacher #hannovermesse

Mitarbeiter der Landwind-Gruppe am Stand des LEE

25.04.2024

Zukunftstag

25.04.2024 | Zukunftstag

#kleineenergiewendemacher 

25.04.2024 | Zukunftstag

Heute war es ganz schön trubelig bei uns 😁. Zwölf Schülerinnen und Schüler haben den Zukunftstag bei uns für einen Einblick in die Energiewende genutzt. Sie haben eine Windenergieanlage besichtigt, unser #erlebnislandwindenergie besucht und in die Projektentwicklung reingeschnuppert. Wir freuen uns auf die nächste Generation #energiewendemacher

Kleine Energiewendemacher in Gevensleben

30.03.2024

Ostereiersuche im Erlebnisland

30.03.2024 | Osterspaß im Erlebnisland

Kinder aufgepasst! Willi Windrad braucht wieder eure Hilfe. 

30.03.2024 | Osterspass im Erlebnisland Windenergie

Wir starten pünktlich um 11 Uhr. Bitte seid pünktlich im #erlebnislandwindenergie, da die Kids erfahrungsgemäß sehr flink bei der Suche sind 😅

 

20.03.2024

Energie-Scout 2023/2024

20.03.2024 | Energie-Scout 2023/2024

Wir gratulieren unseren LandZubis zur IHK-Qualifizierung als Energie-Scouts. 

20.03.2024 | Erfolgreiche LandZubis 

Mit ihrem Projekt einer Fahrgemeinschaftsapp haben unsere beiden LandZubis bei der IHK den ersten Paltz belegt.

Wir sind sehr stolz und gratulieren unseren LandZubis zur IHK-Qualifizierung als Energie-Scouts🥇. Gemeinsam haben sie mit ihrem Projekt „LandFahrt“ den ersten Platz belegt. Da unser Unternehmenssitz recht ländlich gelegen ist, soll die neue App unseren Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit geben, schnell und unkompliziert Fahrgemeinschaften zu bilden. Im Juni werden unsere LandZubis die IHK-Braunschweig in Berlin vertreten, um gegen andere Energie-Scout Projekte aus ganz Deutschland anzutreten. Wir fiebern mit und werden berichten.

Preisverleihung bei der IHK

 

08.03.2024

Die erste Windenergieanlage dreht

08.03.2024 | Die erste Windenergieanlage dreht

Heute ist im Windpark Gevensleben | Winnigstedt | Uehrde die erste von zwölf Windenergieanlagen in Betrieb gegangen. 

08.03.2024 | Die erste Windenergieanlage dreht

 Heute ist im Windpark Gevensleben | Winnigstedt| Uehrde die erste von zwölf Windenergieanlagen in Betrieb gegangen.

Die neuen Anlagen haben eine Gesamthöhe von 245 Meter, einen Rotordurchmesser von 163 Meter und eine Nennleistung von jeweils 6,8 Megawatt. Insgesamt wird der Windpark jährlich 180 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom in das ebenso neu errichtete Umspannwerk mitten im Windpark einspeisen. Damit können jährlich 120.000 Menschen mit Erneuerbarer Energie versorgt werden. Nun werden nach und nach die Anlagen in Betrieb genommen. Parallel werden acht Bestandsanlagen, die teilweise über 20 Jahre alt sind, abgebaut. Zwei alte Turbinen wurden bereits im vergangenen Frühjahr demontiert, da der Platz für den Aufbau der neuen Anlagen benötigt wurde. Die Altanlagen werden auf dem Zweitmarkt nach Osteuropa verkauft. Wer mehr über den Windpark erfahren oder einmal eine Windenergieanlage von innen besichtigen möchte, ist dazu herzlich am 30. Mai 2024 eingeladen. Um 16 Uhr beginnt die öffentliche Einweihungsfeier des Windparks. Für Live-Musik, das leibliche Wohl und ein spannendes Rahmenprogramm für die ganze Familie ist gesorgt. Weitere Infos unter landwind-gruppe.de/aktuelles #energiewendemacher #windparkgevensleben

Die erste sich drehende neue Windenergieanlage

Der Schaltkasten der neuen Windnergieanlage läuft

07.03.2024

Stickstoffgabe für den Raps

07.03.2024 | Die Landwirtschaft ist in die Frühjahrsarbeiten gestartet

Nach dem Vegetationsbeginn muss das Wintergetreide, wie der Raps, mit Nährstoffen versorgt werden.

07.03.2024 | Die Landwirtschaft ist in die Frühjahrsarbeiten gestartet

Nach dem Vegetationsbeginn muss das Wintergetreide wie der Raps mit Nährstoffen versorgt werden.

Raps ist durch Spontankreuzung von Kohl und Rüben vor 1.500 bis 2.000 Jahren entstanden und wird seit dem Mittelalter kultiviert. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, wird Raps in Deutschland in erster Linie als Winterraps angebaut. Je nach Standort erfolgt die Aussaat zwischen Mitte August und Anfang September. Die Samenkörner von Raps haben einen sehr hohen Ölgehalt und werden als Nahrungsmittel, Futtermittel oder als nachwachsender Rohstoff genutzt. Die erste Stickstoffdüngung im Frühjahr zielt darauf ab, die Blattbildung, die Anlage der Seitentriebe und die Knospenbildung der Seitentriebe zu unterstützen.

Trecker mit Spritze bei der Rapsdüngung.

29.02.2024

Fertigstellung Windpark Gevensleben

29.02.2024 | Fertigstellung Windpark Gevensleben

Letzte Windenergieanlage steht im Windpark Gevensleben | Winnigstedt | Uehrde 

 29.02.2024 | Errichtung Windpark Gevensleben

Die letzte Windenergieanlage steht

Gestern wurde im #windparkgevensleben die letzte von insgesamt zwölf Windenergieanlagen errichtet 🥳. In den kommenden Tagen werden die die neuen Anlagen nach und nach in Betrieb gehen und jährlich saubere Energie für rund 120.000 Menschen produzieren. Parallel werden noch acht Bestandsanlagen abgebaut. Zwei Altanlagen wurden bereits im vergangenen Frühjahr demontiert, weil der Platz für den Aufbau der modernen Anlagen gebraucht wurde. Die Altanlagen werden auf dem Zweitmarkt nach Osteuropa verkauft. Am 30. Mai um 16 Uhr laden wir herzlich zu unserer öffentlichen Einweihungsfeier des Windparks ein. Weitere Infos folgen hier in den nächsten Wochen. #Energiewendemacher

Letzte Arbeiten vor Montage.

Bei strahlend blauem Himmel wurde die letzte Windenergieanlage fertiggestellt.

30.05.2024

Save the Date

30.05.2024 | Save the Date

Einweihung Windpark Gevensleben | Winnigstedt | Uehrde 

 30.05.2024 | Save the Date

Einweihung Windpark Gevensleben | Winnigstedt | Uehrde 

Am Donnerstag, den 30. Mai 2024 lädt die Landwind-Gruppe zur Einweihung des Windparks Gevensleben | Winnigstedt| Uehrde ein. An diesem Tag erhalten Interessierte einen Einblick in die neuen und modernen Windenergieanlagen, die besichtigt werden können. Neben dem informativen Teil werden Livemusik und spannende Überraschungen für unsere kleinen Gäste angeboten. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Weitere Informationen folgen über die Sozialen Medien der Landwind-Gruppe oder hier unter Aktuelles.

 


Save the Date.

15.02.2024

Interne Baustellenbesichtigung 

Interne Baustellenbesichtigung

Das Team der Landwind-Gruppe besichtigt regelmäßig die Baustelle im Windpark Gevensleben | Winnigstedt | Uehrde. 

Interne Baustellenbesichtigung 

Einweihung Windpark Gevensleben | Winnigstedt | Uehrde 

Der Windpark Gevensleben | Winnigstedt | Uehrde liegt in unmittelbarer Nähe zum Standort oder Landwind-Gruppe. Vor Ort finden in regelmäßigen Abständen für das Team interne Baustellenbesichtigungen statt. So ermöglicht das Unternehmen Mitarberinnen und Mitarbeitern, die neu bei der Landwind-Gruppe sind oder nicht direkt in die Bauprozesse involviert, Fragen rund um den Bau zu stellen und stets über den aktuellen Stand der Bauphase informiert zu sein. Mitte Februar wird die letzte der zwölf Anlagen errichtet. Dieser Zeitpunkt wurde genutzt, um alle Komponenten einer modernen Windenergieanlage kennen zu lernen.

 


Das Team der Landwind-Gruppe wirft einen Blick in den Turm der Windenergieanlage.

Auch das Maschinenhaus wurde von innen begutachtet.

30.01.2024

10 von 12

10 von 12 

Im Windpark Gevensleben wurde von zwölf Windenergieanlagen die zehnte errichtet.  

10 von 12

Windpark Gevensleben/Winnigstedt/Uehrde: Anlage die Zehnte

Bei traumhaftem Wetter wird die zehnte Windenergieanlage im Windpark Gevensleben/Winnigstedt/Uehrde errichtet. Insgesamt wird der Windpark aus zwölf Anlagen bestehen und 120.000 Menschen mit Erneuerbarer Energie versorgen. Im letzten Montageschritt werden die Rotorblätter in einer Höhe von 163 Meter befestigt. Von elementarer Bedeutung ist heirbei, dass möglichst wenig Wind weht. Denn ein Rotorblatt ist 80 Meter lang und wiegt 28 Tonnen. Ist eine Windenergieanlage errichtet, ist sie 245 Meter hoch.

Eine Anlage im Windpark Gevensleben hat eine Nennleistung von 6,8 Megawatt und kann 15 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom pro Jahr erzeugen. Mit der Energie einer einzigen Anlage können 10.000 Menschen versorgt werden.

Bei strahlend blauem Himmel wird ein Rotorblatt am Maschinenhaus montiert.
Rotorblattmontage im Detail im Windpark Gevensleben/Winnigstedt/Uehrde.

Die Windenergieanlage erreicht im fertigen Zustand eine Höhe von 245 Meter.

16.01.2024

Kabelprüfung im Windpark Gevensleben

Kabelprüfung im Windpark Gevensleben

Vorbereitungen für Inbetriebnahme 

Kabelprüfung im Windpark Gevensleben

Vorbereitungen für Inbetriebnahme

Während die Windenergieanlagen nach und nach errichtet werden, laufen unterirdisch bereits die ersten Vorbereitungen für die Inbetriebnahme. Aktuell führt die Firma KMFO die erforderlichen Kabelprüfungen nach DIN VDE 0276 im #windarkgevensleben durch. Die Abnahmeprüfung umfasst alle Leitungen vom Umspannwerk bis zu den Windenergieanlagen. Das sind insgesamt 39 Kilometer, da die Kabel in drei Phasen verlegt werden.

#dasistganzschönviel #energiewendemacher

 

Ein Mitarbeiter bei der Kabelprüfung.

12.01.2024

ERNEUERBARE
sicher, sauber, günstig

Kein Wiedereinstieg in die Atomenergie

Nur Erneuerbare Energie ist sicher, sauber und günstig 

Kein Wiedereinstieg in die Atomenergie

Nur Erneuerbare Energie ist sicher, sauber und günstig 

Einige Politiker fordern aktuell vehement den Wiedereinstieg in die Atomenergie. Sie sei sicher, sauber und bezahlbar. Was steckt hinter dieser Behauptung? „Phasen der großen Versprechungen der Kernenergie hat es immer wieder gegeben. Dass sie derzeit wieder so unkritisch übernommen werden, zeugt meines Erachtens von einem rasanten Wissensverlust in der Breite der Bevölkerung, aber auch in der Politik“, sagt Wolfram König, Präsident des Bundesamts für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Das Thema sei leider schwer zu vermitteln, wenn man sich ernsthaft den Problemen stelle, so König. „Populistische Parolen haben es dagegen einfach – also mit Atomenergie würden die Preise sinken oder mit Technologieoffenheit erledigen sich die Probleme mit dem Atommüll von selbst.“ Zwar sei ein Diskurs nach Stand von Wissenschaft und Technik wichtig. „Fakt ist, dass sich der Bau von Atomkraftwerken sowohl zeitlich als auch ökonomisch in der Praxis völlig anders darstellt als es versprochen wird“, sagt König. Hierzu zähle auch der Ansatz, dass es kein Endlager brauche, da der Atommüll in neuen Meilern vollständig wiederverwertet werden könne. „Deutschland braucht auf jeden Fall ein Endlager für hochradioaktive Abfälle“, so der Präsident.

Die Atomenergie trug vor dem Ausstieg im letzten Jahr nur einen Bruchteil zur Energieversorgung in Deutschland bei. Die Bundesnetzagentur kommt zu dem Ergebnis, dass der Atomausstieg die Strompreise nicht beeinflusst hat. Die Großhandelspreise liegen deutlich unter denen des Vorjahres. Zudem zeigt das Beispiel des im Bau befindlichen britischen Atomkraftwerkes Hinkley Point C, wie unwirtschaftlich ein Neubau ist. Aktuell wird davon ausgegangen, dass der erzeugte Atomstrom aus Hinkley Point C zum geplanten Starttermin im Jahr 2027 bereits auf 16,7 Cent je Kilowattstunde steigen wird. Mit Inbetriebnahme wird der Meiler den Strompreis in Großbritannien nach oben verschieben.

Wind und Sonne produzieren bereits größtenteils deutlich unter 10 Cent pro Kilowattstunde. Die Erneuerbaren bieten ein enormes Potential für Arbeitsplätze, Wertschöpfung in den ländlichen Regionen und die Industrie. Kurz gesagt, die Erneuerbaren sind nicht nur sicher, sauber und bezahlbar – sie machen uns zudem unabhängig. Nach aktuellem Stand wird eine Rückkehr zur Atomenergie weder die Preise senken noch unsere Sicherheit erhöhen. Und Atomkraftwerke, die den Atommüll vollständig wiederverwerten, sind absolute Zukunftsmusik.

 

Erneuerbare Energien sind sauber, sicher und bezahlbar.
Zwischen Gevensleben, Winnigstedt und Uehrde wird derzeit ein Windpark mit zwölf neuen Windenergieanlagen errichtet.

24.12.2023

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

#energiewendemacher

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Wir blicken auf ein spannendes Jahr zurück, in dem wir die Energiewende wieder ein Stück vorangebracht haben.

Direkt vor unserer Haustür im Windpark Gevensleben entstehen zwölf modernste Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 82 Megawatt. Nicht weit entfernt im Windpark Cramme haben die Arbeiten für die Errichtung weiterer sechs Anlagen mit einer Gesamtleistung von knapp 42 Megawatt begonnen.

Unser Energieversorger LandStrom hat die ersten vier öffentlichen Ladesäulen in unserer Region errichtet. Und im Sommer besuchte der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil unser #erlebnislandwindenergie und die Geschäftsführerin der Landwind-Gruppe, Bärbel Heidebroekwurde zur Präsidentin des Bundesverbandes Windenergie e. V. gewählt.

Nun ist es an der Zeit, inne zu halten, mit der Familie und Freunden gemütliche Stunden zu verbringen und Kraft für ein neues Energiewendejahr zu tanken.

 

#energiewendemacher

20.12.2023

Die Wahl der Niedersächsin des Jahres 2023

Wer wird Niedersächsin des Jahres 2023?

Abstimmung Wahl 2023

Wer wird Niedersächsin des Jahres 2023? 

Das Politikjournal Niedersachsen hat sieben exponierte Niedersachsen ausgewählt, die sich im Jahr 2023  durch kluge Gedanken, starke Botschaften oder herausragendes Engagement hervorgetan haben.

Bärbel Heidebroek, Geschäftsführerin der Landwind-Gruppe, gehört zu den Auserwählten. Die Abstimmung findet hier statt und läuft bis zum 21. Januar 2024.  

Die Wahlen für die Niedersächsin des Jahres 2023: Zur Wahl steht Bärbel Heidebroek (Geschäftsführerin der Landwind-Gruppe)

19.12.2023

Windpark im Bau: Rüttelstopfverdichtung

Windpark im Bau: Was ist eine Rüttelstopfverdichtung? 

Im Windpark Cramme werden an einem der sechs Standorte der Landwind-Gruppe 120 Rüttelstopfsäulen in den Boden eingebracht. 

Windpark im Bau: Was ist eine Rüttelstopfverdichtung? 

Neben Gutachten zu Wind und Avifauna spielt auch die Untersuchung des Bodens eine wichtige Rolle, ob sich eine Windenergieanlage für einen Standort eignet. Ein Baugrundgutachter prüft den Baugrund, ob der Boden eine ausreichende Tragfähigkeit gewährleistet. Ist der Boden nicht zu 100 Prozent belastbar, werden bodenverbessernde Maßnahmen angewendet.

Unterhalb des Fundamentes befinden sich die lastaufnehmenden Bereiche. Dort werden Rüttelstopfsäulen eingebracht. Mithilfe eines Schleusenrüttlers wird das Erdreich mit Ausnahme des tragenden Grundes säulenförmig verdrängt. Es ensteht ein Hohlraum, der beim Herausziehen des Schleusenrüttlers mit Kies oder Schotter aufgefüllt und verdichtet wird.

Im Windpark Cramme ist eine Rüttelstopfverdichtung hautnah zu sehen. Denn  aktuell werden 120 Rüttelstopfsäulen an einem von sechs Standorten eingebracht. Sie befinden sich in einer Tiefe von circa sechs Metern und haben einen Durchmesser von circa 50 Zentimetern.

Rüttelstopfverdichtung im Windpark Cramme II.
Die Rüttelstopfverdichtung wird bautechnisch kontrolliert und betreut.

07.12.2023

Möchtest du mit uns die Energiewende gestalten?

Werde Mitglied in der LandEnergie Bürger eG

Möchtest du mit uns die Energiewende gestalten? Dann werde Mitglied in der LandEnergie Bürger eG. Die Genossenschaft wurde durch Initiative der Landwind-Gruppe gegründet und ermöglicht ihren Mitgliedern die Teilhabe am Klimaschutz und der Energiewende.

Werde Mitglied in der Landenergie Bürger eG

Möchtest du mit uns die Energiewende gestalten? Dann werde Mitglied in der LandEnergie Bürger eG. Die Genossenschaft wurde durch Initiative der Landwind-Gruppe gegründet und ermöglicht ihren Mitgliedern die Teilhabe am Klimaschutz und der Energiewende.

Möchtest du mit uns die Energiewende gestalten? Dann werde Mitglied in der LandEnergie Bürger eG. Die Genossenschaft wurde durch Initiative der Landwind-Gruppe gegründet und ermöglicht ihren Mitgliedern die Teilhabe am Klimaschutz und der Energiewende. Ein Genossenschaftsanteil beträgt 500 Euro. Jedes Mitglied ist verpflichtet, mindestens vier Genossenschaftsanteile zu zeichnen. Die Mindestbeteiligung ist bei Erwerb der Mitgliedschaft einzuzahlen. Mitglieder können natürliche und juristische Personen sein. Über die Zulassung entscheidet der Vorstand. Die Haftung jedes Mitglieds ist auf die Höhe der Geschäftsanteile oder von Nachrangdarlehen beschränkt. Eine Nachschusspflicht ist ausgeschlossen. Um möglichst vielen Interessentinnen und Interessenten eine Mitgliedschaft zu ermöglichen, ist die Einlage zunächst auf 20.000 EUR pro Mitglied begrenzt.

Weitere Informationen finden Sie hier in unserer Broschüre oder senden Sie uns eine E-Mail an info@landenergie-eg.de. Wir senden Ihnen gerne die Satzung und den Mitgliedschaftsantrag zu. #energiewendemacher 

Die Mitglieder der LandEnergie Bürger eG bei der Besichtigung des Windparks Gevensleben/Uehrde/Winnigstedt. 

24.11.2023

Öffentliche Baustellenbesichtigung und Rotorblattanlieferung Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Rotorblätter ganz nah

Am 24. November 2023 fand eine weitere Baustellenbesichtigung im Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt statt. Die letzten 80 Meter langen Rotorblätter, die in der Nacht zuvor angeliefert wurden, konnten aus nächster Nähe besichtigt werden. 

Rotorblätter ganz nah

Am 24. November 2023 fand eine weitere Baustellenbesichtigung im Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt statt. Die letzten 80 Meter langen Rotorblätter, die in der Nacht zuvor angeliefert wurden, konnten aus nächster Nähe besichtigt werden. 

Aktuell werden im Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt zehn alte Windenergieanlagen abgebaut und zwölf moderne Anlagen errichtet. Im Teilbereich Gevensleben wurden in der Nacht vom 23. auf den 24. November die letzten Rotorblätter angeliefert. Mehrere Anwohner waren der Einladung gefolgt bei diesem beeindruckenden Ereignis gegen 2.00 Uhr dabei zu sein. Auf der öffentlichen Baustellenbesichtigung am anschließenden Nachmittag konnten sowohl die jeweils 80 Meter langen und rund 28 Tonnen schweren Blätter bei Tag aus nächster Nähe besichtigt werden. Vielen Dank an alle Besucher, die mit uns den frostigen Temperaturen getrotzt haben.

Die neu errichteten Anlagen werden insgesamt jährlich rund 180.000 Millionen Kilowattstunden Erneuerbare Energie produzieren. Damit können rein rechnerisch 120.000 Menschen jährlich versorgt werden. Die ersten Anlagen sollen Anfang des kommenden Jahres in Betrieb gehen.

Nächtliche Rotorblattanlieferung 23. / 24.11.2023
Öffentliche Baustellenbesichtigung 24.11.2023

23.11./24.11.2023

Öffentliche Baustellenbesichtigung Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde bei Nacht

Öffentliche Baustellenbesichtigung Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde bei Nacht

Für interessierte Anwohner und Anwohnerinnen findet in der Nacht vom 23. auf den 24.11.2023 um 01:45 Uhr die nächste öffentliche Baustellenbesichtigung mit Rotorblattanlieferung bei Nacht statt.

Einladung Rotorblattanlieferung Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Die Landwind-Gruppe lädt alle interessierten Anwohner und Anwohnerinnen am Donnerstag, den 23./24. November 2023 um 01:45 Uhr, zu einer öffentlichen Baustellenbesichtigung bei Nacht ein.

Der Treffpunkt befindet sich an dem Standort der
Windenergieanlage GEV Rep 1 im Teilbereich Gevensleben.

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind erforderlich.

22.11.2023

Montage siebtes Maschinenhaus Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Montage siebtes Maschinenhaus Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Heute wurde im Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde das siebte Maschinenhaus in 162 Meter Höhe montiert.

Montage siebtes Maschinenhaus Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Heute wurde im Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde das siebte Maschinenhaus in 162 Meter Höhe montiert. Sobald der Wind es zulässt, folgen die 80 Meter langen Rotorblätter. Die zwölf neuen Windenergieanlagen im Windpark haben eine Gesamthöhe von 245 Metern und eine Nennleistung von jeweils 6,8 Megawatt. So geht Energiewende!

Montagearbeiten am Maschinenhaus

10.11.2023

Neues Umspannwerk Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Neues Umspannwerk Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Um die Energie des Windparks in das 110 kV Freileitungsnetz einspeisen zu können, errichten wir aktuell ein Umspannwerk.

Neues Umspannwerk Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Um die Energie der neuen Windenergieanlagen, die aktuell im Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde fertiggestellt werden, in das 110 kV Freileitungsnetz einspeisen zu können, errichten wir aktuell ein Umspannwerk.

Warum ist das notwendig? Ganz einfach: der Strom fließt auf seinem Weg vom Erzeuger zum Verbraucher über viele Stationen. Um Leistungsverluste zu vermeiden, passiert das mit unterschiedlich hohen Spannungen – hohe Spannung für lange Strecken, niedrige Spannungen für kurze Strecken. Die Veränderung der Spannung erfolgt in Umspannwerken mittels Transformatoren. Umspannwerke sind also Schnittstellen, die jeweils zwei Spannungsebenen miteinander verbinden. 

Der Trafo im Windpark Gevensleben überträgt eine Leistung von 105 MVA. Das wollten sich natürlich auch unsere Kolleginnen und Kollegen anschauen und ließen sich bei einer Baustellenbesichtigung alles ausführlich von unserem Kollegen Hendrik vor Ort erklären. 

Interne Besichtigung des Umspannwerkes

24.11.2023

Öffentliche Baustellenbesichtigung Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Öffentliche Baustellenbesichtigung Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Für interessierte Anwohner und Anwohnerinnen findet am 24.11.2023 um 15 Uhr die nächste öffentliche Baustellenbesichtigung statt.

Öffentliche Baustellenbesichtigung Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Die Landwind-Gruppe lädt alle interessierten Anwohner und Anwohnerinnen am Freitag, den 24. November 2023 um 15 Uhr, zu einer öffentlichen Baustellenbesichtigung des Windparks ein.

Der Treffpunkt befindet sich an dem Standort der Windenergieanlage GEV Rep 2 im Teilbereich Gevensleben.

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind erforderlich.

 

Aushang öffentliche Baustellenbesichtigung 24.11.2023

23.11./24.11.2023

Öffentliche Baustellenbesichtigung Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde bei Nacht

Öffentliche Baustellenbesichtigung Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde bei Nacht

Für interessierte Anwohner und Anwohnerinnen findet in der Nacht vom 23. auf den 24.11.2023 um circa 00:45 Uhr die nächste öffentliche Baustellenbesichtigung bei Nacht statt.

Öffentliche Baustellenbesichtigung Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Die Landwind-Gruppe lädt alle interessierten Anwohner und Anwohnerinnen am Donnerstag, den 23./24. November 2023 um 00:45 Uhr, zu einer öffentlichen Baustellenbesichtigung bei Nacht ein.

Der Treffpunkt befindet sich an dem Standort der
Windenergieanlage GEV Rep 1 im Teilbereich Gevensleben

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind erforderlich.

Aushang nächtliche öffentliche Baustellenbesichtigung 23./24.11.2023

14.11.2023

Rotorblattmontage Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Rotorblattmontage im Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Im Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt werden aktuell zwölf Windenergieanlagen errichtet.

Rotorblattmontage im Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt 

Im Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt werden derzeit zwölf neue Windenergieanlagen errichtet und zehn alte Anlagen abgebaut.

Mitte September 2022 fiel der Startschuss für den Bau. Etwa ein Jahr später ist schon die Hälfte des Windparks fertiggestellt. Jetzt wurden die Rotorblätter der sechsten Windenergieanlage montiert. Zu dieser Jahreszeit sind die Stürme eine besondere Herausforderung. Denn die Montage kann nur bei minimaler Windstärke stattfinden, da die Rotorblätter 80 Meter lang und 28 Tonnen schwer sind.

 

In einem windschwachen Moment werden die Rotorblätter montiert.
Sechs der zwölf Windenergieanlagen sind nun fertiggestellt.

08.11.2023

Azubi bei Landwind 

Azubi bei der Landwind-Gruppe

Unsere Auszubildenden erhalten die Möglichkeit, sich einen Überblick über alle Fachabteilungen zu verschaffen.

Azubi bei der Landwind-Gruppe

Ob als Kauffrau/-mann für Büromanagement, Fachinformatiker/-in Fachrichtung Systemintegration oder Landwirt/-in – als Azubi bei der Landwind-Gruppe wird es nie langweilig.

Bei uns nehmen die Auszubildenden viel Wissen mit. In der Ausbildung als Kauffrau/-mann für Büromanagement erhalten die jungen Fachkräfte sogar Einblicke in fast alle Bereiche wie in die Verwaltung, in die Abteilung unseres Energieversorgers LandStrom, in die Projektentwicklung von Windenergie- und Photovoltaik-Freiflächenanlagen, in die Öffentlichkeitsarbeit und IT.

 

Die Ausbildung bei der Landwind-Gruppe bleibt spannend, denn die Auszubildenen lernen alle Bereiche des Unternehmens kennen.

05.11.2023

Zuckerrübenernte

Zuckerrübenernte 2023

Momentan werden auf unseren landwirtschaftlichen Flächen die Zuckerrüben geerntet. 

Zuckerrübenernte 2023

Aktuell werden auf unseren landwirtschaftlichen Flächen Zuckerrüben geerntet. Auf rund 278 Hektar haben wir diese Kultur in diesem Jahr angebaut. In diesem Jahr werden auf den Flächen der Landwind-Gruppe im Durchschnitt 86 Tonnen pro Hektar geerntet. Insgesamt werden daraus rund 3.950 Tonnen Zucker produziert.  Die Ernte wird voraussichtlich bis Mitte Ende November andauern.

Die Landwind-Gruppe entstand ursprünglich aus einem landwirtschaftlichen Betrieb. Auch heute noch wird neben der Planung, dem Bau und dem Betrieb von Windenergie- und Photovoltaik-Freiflächenanlagen Landwirtschaft nach den DLG-Nachhaltigkeitskritierien betrieben.

 

Der Rübenroder erntet die Zuckerrüben.
Zur Ernte ist eine ganz besondere Maschine erforderlich, damit die Rüben nicht beschädigt werden.
Der Rübenroder bunkert die Zuckerrüben in einer sog. Miete ab. Von dort werden sie mithilfe einer Rübenmaus in LKW´s verladen und zur Zuckerrübenfabrik transportiert.

30.10.2023

Eine Rotorumdrehung in Kilometern

Eine Rotorumdrehung in Kilometern

Im Windpark Gevensleben/Uehrde/Winnigstedt werden aktuell die modernsten Windenergieanlagen errichtet.

Eine Rotorumdrehung in Kilomentern

Im Windpark Gevensleben/Uehrde/Winnigstedt werden aktuell die modernsten Windenergieanlagen errichtet.

Eine Windenergieanlage kann pro Jahr 15 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren. Damit kann sie rein rechnerisch 10.000 Menschen mit Erneuerbarer Energie versorgen.

Auch die Ladesäule der Landwind-Gruppe in Gevensleben ermöglicht E-Mobilität mit 100 Prozent Ökostrom rund um die Uhr. Übrigens produziert eine Rotorumdrehung einer modernen Windenergieanlage so viel Energie, um 75 Kilometer zu fahren.

Im Windpark Gevensleben/Uehrde/Winnigstedt werden die modernsten Windenergieanlagen errichtet.

 

Mit der Energie aus einer Rotorumdrehung einer modernen Windenergieanlage kann man 75 Kilometer fahren.

25.10.2023

LandZubis: Was macht  Landwind?   

LandZubi: Was machst du eigentlich bei Landwind? 

Im Rahmen des Projekts „LandZubi“ gaben die Auszubildenden der Landwind-Gruppe einen spannenden Einblick in die Aufgabenfelder des Unternehmens. 

LandZubi: Was machst du eigentlich bei Landwind?

Im Rahmen des Projekts „LandZubi“ luden die Auszubildenen ihre Familien zu einem Schnuppertag bei der Landwind-Gruppe ein.

So konnten sie ihnen einen hautnahen Einblick geben, was die Tätigkeitsfelder der Landwind-Gruppe sind und die Auszubildenen selbst im Unternehmen tun. Neben der Besichtigung des Firmensitzes, wurde den Besucherinnen und Besuchern bei einer Rundfahrt durch die Felder der landwirtschaftliche Betrieb vorgestellt. Denn die Landwind-Gruppe entstand ursprünglich aus einem Landwirtschaftsbetrieb, der heute noch bewirtschaftet wird.

Als krönender Abschluss wurde die Baustelle im Windpark Gevensleben besichtigt.

Die Azubis der Landwind-Gruppe.
Die Auszubildenen zeigten ihren Familien die Baustelle im Windpark Gevensleben.
Ein Blick in den Kran und die Technik. 
Der Kran erreicht eine Hakenhöhe von 174 Meter und kann eine Last von bis zu 80 Tonnen heben.  

 

20.10.2023

Was passiert im Windpark Cramme?  

Was passiert im Windpark Cramme?

Im Landkreis Wolfenbüttel hat in der Gemeinde Cramme der Bau eines neuen Windparks begonnen.

Was passiert im Windpark Cramme?

Im Landkreis Wolfenbüttel hat in der Gemeinde Cramme der Bau eines neuen Windparks begonnen. Seit 2016 betreibt die Landwind-Gruppe hier bereits zwei Windenergieanlagen. Nun sind sechs neue Anlagen im Bau.

Derzeit finden diverse Vorkehrungen statt, um den Bau der Anlagen sowie den Transport der Materialien sicherzustellen. Zum einen werden bestehende Wege vorbereitet und wenn nötig, neue Wege erschlossen für den Zeitraum, in der die Anlagen errichtet werden. Parallel findet der Netzanschluss und die Erschließung der Kranstellfläche statt.

Die Inbetriebnahme der sechs Windenergieanlagen ist für das Frühjahr 2025 geplant. Rein rechnerisch werden die Anlagen 96 Millionen Kilowattstunden elektrische Energie produzieren. Rund 64.000 Menschen können auf diese Weise mit Erneuerbarer Energie versorgt werden.

Zahlen und Fakten zum neuen Windpark Cramme 

 

Wegebau im Windpark Cramme II.
Erschließung der Kranstellfläche.

Ein Kabelfplug verlegt die Kabel im Boden.
Der Kabelfplug ist ein Grabgerät, das gleichzeitig den Boden aufgräbt und Kabel bzw. Leitungen verlegt.

04.10.2023

Baubeginn
Windpark Cramme 

Neuer Windpark im Landkreis Wolfenbüttel: Spatenstich für den Bau

Anfang Oktober fiel der Startschuss für den Bau von sechs Windenergieanlagen in der Gemeinde Cramme im Landkreis Wolfenbüttel. 

Neuer Windpark im Landkreis Wolfenbüttel: Spatensitch für den Bau

Anfang Oktober fiel der Startschuss für den Bau von sechs modernen Windenergieanlagen in der Gemeinde Cramme im Landkreis Wolfenbüttel. 

„Die erste Maßnahme ist der Bau des Netzanschlusses“, teilt Alexander Heidebroek, Geschäftsführer der Landwind-Gruppe, mit. In der Gemeinde Cramme sind seit 2016 Windenergieanlagen der Landwind-Gruppe in Betrieb. „Mit dem neuen Windpark leistet die Region einen weiteren großen Beitrag zur Energiewende und -unabhängigkeit.“, so Heidebroek.

Die Inbetriebnahme ist für das Frühjahr 2025 geplant. Über den Baufortschritt wird die örtliche Presse regelmäßig informieren. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich in der Energiegenossenschaft LandEnergie Bürger eG beteiligen. Die Mitgliedschaft ermöglicht, sich aktiv in die Themen der Energiewende einzubringen und Zukunftstechnologien zu fördern.

Alle Informationen zum Windpark finden Sie hier.

Visualisierung Windpark Cramme

26.09.2023

Inbetriebnahme
E-Ladesäulen in Lucklum

Neuer Meilenstein in puncto Nachhaltigkeit auf dem Rittergut Lucklum

Auf dem Naturplarkplatz am Elm auf dem Rittergut in Lucklum gingen vier neue öffentliche E-Ladesäulen in Betrieb.

Neuer Meilenstein in puncto Nachhaltigkeit auf dem Rittergut Lucklum

In Zusammenarbeit mit der Landwind-Gruppe hat das Rittergut Lucklum in dieser Woche zwei neue öffentliche E-Ladesäulen auf dem Naturparkplatz am Elm in Betrieb genommen. An insgesamt vier Ladepunkten mit je 11 Kilowatt können Elektrofahrzeuge nun rund um die Uhr aufgeladen werden.

Auf dem Rittergut Lucklum hat Nachhaltigkeit oberste Priorität. Projekte wie eine Photovoltaikanlage, eine Hackschnitzel- und Biogasanlage sowie Windenergie sind bereits in die Tat umgesetzt. Nun wird die Strategie mit den Ladesäulen um das umweltfreundliche Fahren erweitert. Gemeinsam mit der Landwind-Gruppe als Betreiber der Ladesäulen wurden die Investitionskosten übernommen. Der zur Landwind-Gruppe gehörende Energieversorger LandStrom beliefert die Ladesäule mit 100 Prozent Erneuerbarer Energie.

Die Ladesäulen sind in dem Roaming Verbund Ladenetz eingebunden und somit mit allen gängigen Ladekarten oder mit QR-Code nutzbar. Bei diesen Ladesäulen handelt es sich um AC-Ladesäulen. Sie wurden im Rahmen des Bundesförderprogramms „Ladeinfrastruktur vor Ort“ gefördert (abrufbar hier).

Standort der vier Ladesäulen ist der neue Naturparkplatz am Elm, Ortsausgang Richtung Erkerode. Er wurde 2021 neu angelegt und nachhaltig gestaltet: mit 98 Bäumen, 323 Sträuchern sowie alten Obstbaumsorten und 1.200 Quadratmetern Blühwiese. Die Parkplätze sind nicht versiegelt, sondern als Schotterrasenflächen angelegt.


Auch Lucklum hat jetzt E-Ladesäulen: Bärbel Heidebroek und Helmut Gockel nehmen die Anlage in Betrieb.

22.09.2023

Erlebnisland ausgezeichnet

erlebnisland ist ausgezeichnet

Das Erlebnisland Windenergie wird vom Niedersächsischen Staatssekretär aus dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Bauen und Digitalisierung, mit einem Qualitätszertifikat als besonders kinderfreunlich ausgezeichnet.

Niedersachen stärkt Qualitätstourismus

Das Erlebnisland Windenergie der Landwind-Gruppe wurde als besonders kinderfreundlich ausgezeichnet. 

Insgesamt 40 Qualitätszertifikate wurden vom Niedersächsischen Staatssekretär aus dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Bauen und Digitalisierung, Frank Doods, an Betriebe und Anbieter touristischer Dienstleistungen vergeben. Die Initiativen Kinderferienland Niedersachsen, ServiceQualität Deutschland in Niedersachsen und Reisen für Alle trägt die Landesregierung dazu bei, den Tourismus in Niedersachsen nachhaltig zu verbessern und die Qualität zu stärken. Auch die Landwind-Gruppe freute sich, dass das Erlebnisland Windenergie als besonders kinderfreundlich ausgezeichnet wurde.

„Wir sind stolz, mit dem Kinderferienland Niedersachsen-Logo für unseren Betrieb werben zu können – Besucher sehen nun auf Anhieb, dass wir die besonderen Bedürfnisse von Familien mit Kindern während eines Urlaubs kennen und es uns zur Aufgabe gemacht haben, ihnen eine möglichst schöne Zeit zu bereiten“, so Vesna Koch von der Landwind-Gruppe. Um die Zertifizierung zu erlangen, hatte sich das Erlebnisland Windenergie in Söllingen einer Prüfung von rund 50 Kriterien in den Bereichen Service, Sicherheit und Ausstattung gestellt – mit Erfolg. Ab sofort gilt es als besonders kinder- und familienfreundlicher Betrieb und trägt die Auszeichnung des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums.

Mehr Informationen zum Erlebnisland hier. 

 

 
Staatssekräter Frank Doods übergibt die Urkunde an Vesna Koch. 

20.09.2023

Rotorblattmontage im Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Rotorblattmontage im Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Ende September werden die Rotorblätter der neuen Windenergieanlagen im Windpark in Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde montiert. 

Rotorblattmontage im Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Die Landwind-Gruppe hatte Ende August eine öffentliche Baustellenbesichtigung im Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde für interessierte Anwohnerinnen und Anwohner veranstaltet. Unter anderem konnten die Rotorblätter von der Nähe aus betrachtet werden. Nun wurden die 80 Meter langen Rotorblätter mithilfe einer Traverse einzeln an der Nabe montiert.

Bei der Montage muss Windstille sichergestellt werden. Der 180 Meter hohe Kran muss das Blatt mit einem Gewicht von 28 Tonnen in 164 Meter Höhe montieren. Diese Bedingung ist besonders herausfordernd, denn die Standorte für Windenergieanlagen weisen eine gute Windhöffigkeit auf.

Was wird unter Windhöffigkeit verstanden? 
Die Windhöffigkeit ist definiert als das Vorkommen bzw. das Ertragspotenzial auf das Windaufkommen eines bestimmten Gebietes. Sie dient als Maßstab für die Gewinnung von Windenergie und wird unter anderem als Grundlage bei der Standortanalyse für die Planung einer Windenergieanlage betrachtet. 


Das Rotorblatt wird im Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde montiert.

 


Die Windenergieanlage ist nun mit allen notwendigen Bauteilen ausgestattet.

01.09.2023

Erste Ladesäule in Betrieb

WATT fürs Auto

In der Samtgemeinde Heeseberg ist die erste öffentliche Ladesäule in Betrieb gegangen. 

WATT Fürs Auto

In der Samtgemeinde Heeseberg ist am 31. August 2023 die erste öffentliche Ladesäule in Betrieb gegangen.

Ab sofort können im Mittelweg in Gevensleben rund um die Uhr zwei e-Autos gleichzeitig mit jeweils 11 Kilowatt für 49 cent pro Kilowattstunde laden.

Die Ladesäule wurde von der Landwind-Gruppe errichtet und wird mit 100 Prozent Erneuerbarer Energie durch den zur Unternehmensgruppe gehörenden Energieversorger LandStrom beliefert. „Wir freuen uns, dass wir der erste Ort in der Samtgemeinde Heeseberg mit einer öffentlichen Ladesäule sind.“, freut sich Daniel Markworth, Bürgermeister der Gemeinde Gevensleben.

E-Autos können über einen QR-Code oder mit einer EnBW-Karte geladen werden. Die Ladesäule ist vom Typ AC, d.h. sie hat eine normale Ladeleistung und die Ladedauer ist von der Akkukapazität, Temperatur und dem Ladezustand der Batterie abhängig.

Die Ladesäule ist abrufbar unter https://lademap.ladenetz.de/

Pascal Geißler (links) und Daniel Marktworth (rechts) nehmen die e-Ladesäule in Betrieb.

05.09.2023

Uhrzeit-Update: Öffentliche Rotorblattanlieferung bei Nacht 

Uhrzeit-Update: Öffentliche Rotorblattanlieferung bei Nacht im Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

In der Nacht vom 5. auf den 6. September 2023 sind interessierte Anwohnerinnen und Anwohner zur Anlieferung der Rotorblätter eingeladen.

Uhrzeit-Update: Öffentliche Rotorblattanlieferung bei Nacht im Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

In der Nacht vom 05. auf den 06. September 2023 wird im Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde ein Rotorblatt angeliefert.

Die Landwind-Gruppe lädt alle interessierten Anwohnerinnen und Anwohner zu diesem spannenden Ereignis ein. Die voraussichtliche Ankunftszeit ist derzeit ab 00:30 Uhr geplant. Das Landwind-Team wird ab 00:00 Uhr vor Ort sein.

Hinweis: Die Anlieferung der Rotorblätter gelten als Schwerlasttransporte. Deshalb kann es aufgrund von Autobahnsperrungen oder anderen Unwägbarkeiten zu einer Verschiebung des Termins kommen.

Anbei finden Sie die Anfahrtsbeschreibung.


Anfahrtbeschreibung zur öffentlichen Rotorblattanlieferung.

31.08.2023

Blatttausch im Windpark Dahle

Blatttausch im Windpark Dahle 

Im April musste einer der beiden Windenergieanlagen im Windpark Dahle abgeschaltet werden. Das Rotorblatt war defekt. Nun konnte das Blatt ausgetauscht und die Anlage wieder in Betrieb genommen werden. 

Blatttausch im Windpark Dahle

Im April 2023 hat ein Rotorblatt im Windpark Dahle Auffälligkeiten gezeigt. Infolgedessen wurde eine der beiden Anlagen es sofort außer Betrieb genommen.

Ein neus Rotorblatt, das sofort in Auftrag gegeben wurde, musste per Schwerlasttransport zum Windpark transportiert werden. Aufgrund der allgemeinen Genehmigungsproblematik kam es jedoch zu Verzögerungen bei der Anlieferung.

Nun wurde das Rotorblatt endlich zum Windpark befördert. Es wird voraussichtlich am 31.08. oder 01.09. montiert.  So kann die Windenergieanlage wieder ihren Beitrag zur Energiewende leisten.

 


Das neue Rotorblatt im Windpark Dahle wurde geliefert und schnellstmöglich montiert.

21.08.2023

Rotorblätter zum Anfassen

Rotorblätter zum Anfassen

In regelmäßigen Abständen informiert die Landwind-Gruppe über den Baufortschritt im Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt. Diesmal wurde es richtig spannend, denn die ersten 80 Meter langen Rotorblätter konnten aus der Nähe besichtigt werde.

Rotorblätter zum Anfassen

In regelmäßigen Abständen informiert die Landwind-Gruppe über den Baufortschritt im Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt. Diesmal wurde es richtig spannend, denn die ersten 80 Meter langen Rotorblätter konnten aus der Nähe besichtigt werden.

Aktuell werden im Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt zehn alte Windenergieanlagen abgebaut und zwölf moderne Anlagen errichtet. Im Teilbereich Uehrde wurden die ersten Rotorblätter angeliefert. Auf der öffentlichen Baustellenbesichtigung an der Windenergieanlagen 5 konnten sowohl die jeweils 80 Meter langen und rund 28 Tonnen schweren Blätter aus der Nähe besichtigt werden als auch die daneben liegenden drei Stahlrohrtürme, die auf dem rund 83 Meter hohen Betonturm montiert werden. Direkt daneben wurde in der vergangenen Woche der Turm einer Windenergieanlage bereits komplett – inklusive der drei Stahlrohrtürme – errichtet. Auch die Blätter sind vor Ort. Der weitere Aufbau wird noch ein paar Tage dauern, da das Maschinenhaus noch nicht auf der Baustelle eingetroffen ist. „Wie die gesamte Branche in Deutschland, sind auch wir von der Genehmigungsproblematik bei den Schwerlasttransporten betroffen. Das führt zu einer Verzögerung des Aufbaus und natürlich der Energiewende“, teilt Stefanie Mertz, Unternehmenssprecherin der Landwind-Gruppe, mit. Deshalb sei auch nicht vorhersagbar, wann die Halteverbotsschilder, die für die nächtlichen Schwerlasttransporte aufgestellt wurden, abgebaut werden können. „Wir hoffen, dass die Autobahn GmbH die aktuelle Situation zügig löst und die Schwerlasttransporte zeitnah die Transportgenehmigungen erhalten. Es tut uns leid, dass es dadurch zu Verzögerungen kommt und die Menschen vor Ort länger als eigentlich notwendig mit diesen Unannehmlichkeiten belästigt werden.“, so Mertz. Aktuell warten in Deutschland über 20.000 Schwerlasttransporte auf eine Genehmigung der Autobahn GmbH.

Die neu errichteten Anlagen werden insgesamt jährlich rund 180.000 Millionen Kilowattstunden Erneuerbare Energie produzieren. Damit können rein rechnerisch 120.000 Menschen jährlich versorgt werden. Die ersten Anlagen sollen Ende des Jahres in Betrieb gehen.


Die Landwind-Gruppe informiert interessierte Besucherinnen und Besucher über die Rotorblätter.

Die Rotorblätter werden in 164 Meter Höhe montiert.

Mit dem 170 Meter hohen Kran wird das Maschinenhaus befestigt.

18.08.2023

Öffentliche Baustellenbesichtigung Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde 

Öffentliche Baustellenbesichtigung Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Die Landwind-Gruppe lädt alle interessierten Anwohner und Anwohnerinnen am Freitag, den 18. August 2023 um 15:30 Uhr zu einer Baustellenbesichtigung des Windparks ein.

Öffentliche Baustellenbesichtigung Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Die Landwind-Gruppe lädt alle interessierten Anwohnerinnen und Anwohner am Freitag, den 18. August 2023 um 15:30 Uhr zu einer Baustellenbesichtigung des Windparks ein.

Der Treffpunkt befindet sich an dem Standort der Windenergieanlage (WEA) 5 im Teilbereich Uehrde.

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind erforderlich.

 

10.07.2023

Brawo Open: LandStrom bringt Power ins Spiel

Brawo Open: LandStrom bringt Power ins Spiel

Als regionaler Energieanbieter versorgt LandStrom das gesamte APT Challenger Brawo Open mit Erneuerbarer Energie.

Brawo Open: LandStrom bringt Power ins Spiel

Vom 6. bis zum 15. Juli 2023 findet in Braunschweig das 29. ATP Challenger Tennisturnier in der Anlage des Braunschweiger Tennis- und Hockey-Clubs (BTHC) im Bürgerpark statt.

Als regionaler Energieanbieter versorgt LandStrom das gesamte ATP Challenger Brawo Open mit Erneuerbarer Energie. Und auch die Shuttles werden von uns mit 100 Prozent Ökostrom geladen.

 


Der Shuttle während des Brawo Open werden zu 100 Prozent mit Ökostrom geladen.

07.07.2023

Firmenjubiläum

Firmenjubiläum

10 Jahre LandStrom – 20 Jahre Landwind – 30 Jahre SoWiWas

Firmenjubiläum

Die Landwind-Gruppe feierte am 7. Juli 2023 das 10-jährige Jubiläum des Energieversorgers LandStrom, das 20-jährige Jubiläum des Windparkentwicklers Landwind und das 30-jährige Jubiläum des Energiepioniers SoWiWas während des Brawo Open ATP Challenger Turniers.

Neben zahlreichen Gästen und dem gesamten Team der Landwind-Gruppe waren der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies, die Präsidentin des Bundesverbandes Erneuerbare Energie Dr. Simone Peter, Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Jürgen Brinkmann sowie Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes der Region Braunschweig Lars Alt zu Gast.

 


Das Team der Landwind-Gruppe besteht aus 100 Energiewendemachern.

 


Grußworte des niedersächsischen Wirtschaftsministers Olaf Lies.

 


Grußworte der Präsidentin des Bundesverbandes Erneuerbare Energie Dr. Simone Peter.

 


Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes der Region Braunschweig Lars Alt hielt eine Rede.

 


Der Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Jürgen Brinkmann bei seiner Rede zum Firmenjubiläum der Landwind-Gruppe.

04.07.2023

Transport von Rotorblättern in den Landkreisen Wolfenbüttel und Helmstedt

80 Meter lange Rotorblätter rollen durch Wolfenbüttel

Mitte Juli ist die Anlieferung der Großkomponenten für den Windpark Gevensleben/Uehrde/Winnigstedt in den Landkreisen Wolfenbüttel und Helmstedt geplant. Es kommt zu nächtlichen Halteverboten in Wolfenbüttel-Linden, Wendessen, Groß Denkte und Wittmar.

80 Meter lange Rotorblätter rollen durch Wolfenbüttel

Mitte Juli ist die Anlieferung der Großkomponenten für den Windpark Gevensleben/Uehrde/Winnigstedt in den Landkreisen Wolfenbüttel und Helmstedt geplant. Es kommt zu nächtlichen Halteverboten in Wolfenbüttel-Linden, Wendessen, Groß Denkte und Wittmar.

In den kommenden Wochen erfolgt der Transport der Großkomponenten für zwölf Windenergieanlagen im Windpark Gevensleben/Uehrde/Winnigstedt. Die Landwind-Gruppe aus Gevensleben baut hier derzeit 245 Meter hohe Anlagen. Insgesamt 36 Rotorblätter, zwölf Maschinenhäuser, zwölf Rotornaben sowie zwölf Triebstränge werden unter anderem über die L495 und B79 zum Windpark, der auf der Landkreisgrenze zwischen Wolfenbüttel und Helmstedt liegt, gebracht. Dabei verteilen sich die Schwerlasttransporte auf mehrere Nächte. Anwohner der Ortsdurchfahrten WF-Linden (Halberstäder Str.), Wendessen, Groß Denkte und Wittmar müssen sich dabei auf nächtliche Halteverbote einstellen. „Diese Unannehmlichkeiten werden wir versuchen so gering wie möglich zu halten. Die Transporte erfolgen über mehrere Wochen, aber nicht jede Nacht.“, teilt Projektleiter Paul Cimander mit. Zudem wird auf der Halberstädter Straße zwischen Oker-Brücke und Kreuzung Harztorwall sowie in Wendessen nur für die Transporte der Rotorblätter jeweils Kunststoffplatten auf dem Gehweg verlegt, um diesen während der Transporte zu schützen. Weiterhin finden in Wendessen vom 5. bis zum 7. Juli Umbaumaßnahmen statt. Hier wird eine der Fahrbahnen zeitweilig gesperrt, um die Ausbaumaßnahmen nördlich der Kreuzung vornehmen zu können. Außerdem werden hier zwei Straßenlaternen abgebaut und eine Fußgängerampel für die Dauer der Transporte durch eine mobile Ampelanlage ersetzt.

Die Landwind-Gruppe errichtet aktuell zwölf moderne Windenergieanlagen. Zehn Windenergieanlagen, die teilweise bereits mehr als 20 Jahre alt sind, werden abgebaut. Die neuen Anlagen des Hersteller Nordex vom Typ N163/6.X haben eine Nabenhöhe von 164 Meter, einen Rotordurchmesser von 163 Meter, eine Gesamthöhe von 245 Meter und eine Nennleistung von 6,8 Megawatt. Eine moderne Anlage produziert rund das Vierfache an Energie als eine der alten Anlagen. Die zwölf neuen Anlagen haben eine Nennleistung von insgesamt 81,6 Megawatt und werden jährlich insgesamt rund 180 Millionen Kilowattstunden elektrische Energie produzieren. Die Inbetriebnahme der Windenergieanlagen ist ab Winter 2023/Frühjahr 2024 geplant.

 


Aufbau von 12 Windenergieanlagen im Windpark Gevensleben/Uehrde/Winnigstedt. 

29.06.2023

Erlebnisland Windenergie: Besuch des Ministerpräsidenten Stephan Weil

Erlebnisland Windenergie: Besuch des Ministerpräsidenten Stephan Weil

Am 29. Juni 2023 besuchte Ministerpräsident Stephan Weil anlässlich seiner Sommertour 2023 das Erlebnisland Windenergie in Söllingen.

Erlebnisland Windenergie: Besuch des Ministerpräsidenten Stephan Weil

Anlässlich der Sommerreise 2023 besuchte Ministerpräsident Stephan Weil am 29. Juni 2023 das Erlebnisland Windenergie in Söllingen im Landkreis Helmstedt.

Mehr Informationen unter folgendem Link.

 


Ministerpräsident Stephan Weil besucht das Erlebnisland Windenergie in Söllingen.

23.06.2023

Aus der Landwirtschaft: Erfolgreiche Tierschutzaktion 

Aus der Landwirtschaft: Erfolgreiche Tierschutzaktion

Mit Unterstützung der Jägerschaft Wolfenbüttel e. V. wurden in Barnstorf Rehkitze vor Mäharbeiten gerettet.

Aus der Landwirtschaft: Erfolgreiche Tierschutzaktion

In Barnstorf im Landkreis Wolfenbüttel wurden Rehkitze auf einer Ausgleichsfläche mithilfe der Jägerschaft Wolfenbüttel e. V. gerettet.

Auf der Ausgleichsfläche waren Mäharbeiten geplant. Anhand einer Wärmebildkamera eines Drohnenpilots konnte die Jägerschaft die Tiere aus der Luft aufspüren. Die Wärmebildkamera ermittelte anhand der Körpertemperatur die exakte Position der Tiere im Gras. Nach der Rettungsaktion wurden die Mäharbeiten durchgeführt. Im Anschluss wurden die Tiere am Fundort abgelegt, damit sie für Muttertiere auffindbar sind.

 
Mäharbeiten in Barnstorf im Landkreis Wolfenbüttel. 

15.06.2023

Turmbau Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Turmbau Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Im Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt werden zurzeit die Betontürme gebaut.  

Turmbau Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Im Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt werden zurzeit die Betontürme der neuen Windenergieanlagen gebaut. Bereits zwei der Betontürme wurden aufgestellt. Der dritte Betonturm wird derzeit gebaut.

Der Turm ist die tragende Säule einer Windenergieanlage. Das Konzept beruht auf einem Hybridsystem aus Beton und Stahl. Auf den Betonturm, der 80 Meter hoch ist, werden drei Stahlrohrsegmente montiert. Insgesamt hat der Turm eine Höhe von 162 Meter. In dieser Höhe wird nach Fertigstellung des Turms das Maschinenhaus errichtet.

 


Im Sinne des Global Wind Day am 15.06.2023 baut die Landwind-Gruppe für die Energiewende.

25.05.2023

BWE Neuwahlen

Neuwahlen beim Bundesverband Windenergie BWE

Am 25. Mai 2023 fanden in Berlin Neuwahlen des Bundesverbandes Windenergie BWE e. V. statt. Bärbel Heidebroek wurde als neue Präsidentin gewählt.

Neuwahlen beim Bundesverband Windenergie BWE

Am 25. Mai 2023 fanden in Berlin Neuwahlen für den Gesamtvorstand des Bundesverbandes Windenergie BWE e. V. statt. Bei der Delegiertenversammlung wurde Bärbel Heidebroek, die Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der Landwind-Gruppe, mit 97 Prozent als neue Präsidentin gewählt.

Nach vier Jahren Amtszeit als Vizepräsidentin des Verbands tritt sie in die Funktion von Hermann Albers, der fast 20 Jahre das Amt übernahm. Als Ziel der Präsidentschaft nannte Bärbel Heidebroek, die Erneuerbaren Energien ins Zentrum der Gesellschaft zu rücken. Es sei ein Umdenken nötig, damit ein  System, das vollständig auf  Erneuerbaren Energien basiert, funktionieren könne. „Es gehe nicht darum, nur eine fossile durch Erneuerbare Energie zu ersetzen, sondern um die Synchronisierung von Erzeugung und Verbrauch. „Windenergie ist der große Leistungsträger im Energiesystem der Zukunft. Es kommt jedoch auf das Zusammenspiel aller Erneuerbaren Energien an. Der BWE wird weiterhin die starke Stimme im Chor der Erneuerbaren sein“,so die neue Präsidentin.

Bei den Wahlen wurden Ralf Hendricks, Milan Nitzschke, Dr. Nadine Kanu und Björn Spiegel als Vizepräsident*innen und Joachim Wierlemann, Lars Rotzsche, Karl-Albert Brandt und Ciro Capricano, Claas Arlt, Ralf Nietiet, Christian Andresen, Philipp Vohrer, Alexandra Pohl und Philipp von Tettau als Mitglieder des Gesamtvorstandes gewählt.

 


Bärbel Heidebroek ist neue Präsidentin des BWE.

23.05.2023

Wo bleibt meine Stromrechnung?

Wo bleibt meine Stromrechnung?

Die Strompreisbremse sollte eigentlich den Anstieg der Strompreise bremsen, sie bremst aber vor allem die Abrechnung der Energieversorger. So auch bei unserem Energieversorger LandStrom.

Wo bleibt meine Stromrechnung?

Die Strompreisbremse sollte eigentlich den Anstieg der Strompreise bremsen, sie bremst aber vor allem die Abrechnung der Energieversorger. So auch bei unserem Energieversorger LandStrom.

Der Branchenverband BDEW hatte schon Ende letzten Jahres davor gewarnt, dass die Umsetzung der Strompreisbremse für die Energieversorger zu einem komplexen Programmieraufwand führen würde, der in der vorgegeben Zeit der Politik nicht zu leisten sei. Jetzt haben wir das Bürokratiemonster, die Energieversorger kommen mit der Abrechnung nicht hinterher und die Kundinnen und Kunden sind sauer – zu Recht. Das Problem liegt darin, dass die Energieversorger ganze Abrechnungssysteme komplett umstellen mussten. Jeder weiß, was es heißt, ein neues Programm zu installieren. Es muss getestet und Fehler müssen behoben werden. Das geht nicht von heute auf morgen. Grundsätzlich müssen Sie als LandStrom-Kundin oder LandStrom-Kunde bei der Preisbremse nichts tun. Wir werden Sie, sobald es unsere Systeme erlauben, über die Auswirkungen der Entlastung informieren. Sie müssen nichts machen, wir kümmern uns um alles.

Das alles tut uns wirklich sehr Leid, und wir arbeiten mit Hochdruck an einer zufriedenstellenden Lösung.

Wir entschuldigen uns für die Umstände und danken Ihnen für Ihre Geduld!

Ihr LandStrom Team

17.05.2023

Start Turmbau Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Baustart des Turmsbaus im Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Die ersten Turmsegmente sind eingetroffen, sodass der Bau des Betonturms beginnt.

Baustart des Betonturms im Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Nachdem das Fundament erfolgreich errichtet wurde, kann der Bau des Betonturms beginnen. Dazu werden die einzelnen Turmsegmente angeliefert.

Montagevorrichtungen vom Turmhersteller Max Bögl, die speziell für den Turmbau entwickelt wurden, werden genutzt, um einzelne Segmente zu ganzen Ringen zusammenzufügen und abschließend in „trockener Fuge“ aufeinanderzusetzen.

Der Betonturm besteht insgesamt aus 29 Ringen, die sich aus 78 einzelnen Segmenten und einem Übergangselement zusammensetzen, auf dem drei Stahlturmteile montiert werden.


Montage der untersten Turmsegmente


Die Ringe des Betonsturms setzen sich aus einzelnen Segmenten zusammen

09.05.2023

Video Erlebnisland Windenergie

Live aus dem Erlebnisland Windenergie

Im Rahmen eines Azubi-Projektes haben unsere Auszubildenden Ein Video im Erlebnisland Windenergie in Söllingen gedreht. 

Videodreh: Live aus dem Erlebnisland Windenergie

Im Rahmen eines Projektes haben unsere Auszubildenden ein Video im und über das Erlebnisland Windenergie in Söllingen gedreht. Das Video zeigt, was das Ausflugsziel für Erwachsende und Kinder alles zu bieten hat.

Im Erlebnisland werden sowohl Kindern als auch Erwachsenen auf einfache und anfassbare Art die Inhalte einer nachhaltigen Energieversorgung vermittelt. Willi Windrad, das Maskottchen des Erlebnislandes, informiert anhand verschiedener Tafeln Wissen rund um die Erneuerbaren. Die Landwind-Gruppe vereint Spiel und Spaß miteinander, denn auf einer Fläche von 6.500 Quadratmeter wird die Windenergie anhand eines sprechenden Energiekarussels oder eines Balancierbalkens in der Länge eines Rotorblattes erlebbar. Das Erlebnisland Windenergie befindet sich in Söllingen im Landkreis Helmstedt und wurde 2021 von der Landwind-Gruppe gegründet.

Einfach auf das Bild klicken und Video ansehen. Mehr über das Erlebnisland finden Sie hier.


Video über das Erlebnisland Windenergie

 

03.05.2023

Fundamentbau Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Fundamentbau Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Aktuell werden im Windpark Gevensleben zwölf Fundamente  betoniert.

Fundamentbau Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

In unserem Windpark Gevensleben/Uehrde/Winnigstedt werden momentan zwölf Fundamente hergestellt. Sie werden nacheinander betoniert, das heißt pro Woche erfolgt die Betonage eines Fundaments.

Die Fundamente der neuen Windenergieanlage haben jeweils einen Durchmesser von 25,5 Meter und eine Höhe von 2,90 Meter, wovon circa 1 Meter in den Boden eingebunden ist. Das Fundament trägt das Gewicht der gesamten Windenergieanlage. Rund 100 Fahrmischer transportieren innerhalb von zwölf Stunden den Beton zur Windenergieanlage. Insgesamt werden 860 Kubikmeter Beton in den Bewehrungskorb eingebracht.

Wenn das Fundament fertiggestellt ist, wird anschließend der Turm errichtet. Die ersten Turmteile wurden bereits angeliefert.


Die Betonage des Fundaments

 

21.04.2023

Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Am 14.04.2023 um 15.30 Uhr lud die Landwind-Gruppe interessierte Anwohnerinnen und Anwohner zu einer öffentlichen Baustellenbesichtigung in den Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt sein.

Windpark Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde

Um Anwohner und Anwohnerinnen angrenzender Ortschaften über die aktuelle Bauphase des Windparks Gevensleben / Winnigstedt / Uehrde zu informieren, lädt die Landwind-Gruppe regelmäßig Bürger und Bürgerinnen vor Ort ein.

Am 14.04.2023 um 15.30 Uhr fand die zweite öffentliche Baustellenbesichtigung statt. Das Team der Landwind-Gruppe informierte Besucherinnen und Besucher über die verschiedenen Stadien des Fundamentbaus, denn aktuell werden die Fundamente errichtet.

Die Landwind-Gruppe freut sich über das große Interesse der Anwohnerinnen und Anwohner und steht für Fragen jederzeit zur Verfügung.


Öffentliche Baustellenbesichtigung für Bürger und Bürgerinnen angrenzender Ortschaften

 


Betoniertes Fundament

 


Besichtigung der Stahlbewehrung

 

14.04.2023

Öffentliche Baustellenbesichtigung 

Öffentliche Baustellenbesichtigung Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Die Landwind-Gruppe lädt alle Anwohner und Anwohnerinnen zur einer öffentlichen Baustellenbesichtigung im Windpark Gevensleben ein.

Öffentliche Baustellenbesichtigung Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt

Die Landwind-Gruppe lädt alle interessierten Anwohner und Anwohnerinnen am Freitag, den 14. April 2023 um 15:30 Uhr zu einer Baustellenbesichtigung des Windparks ein.

Der Treffpunkt befindet sich an dem Standort der Windenergieanlage (WEA) 1 im Teilbereich Uehrde.

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind erforderlich.

Anfahrtskizze

24.03.2023

Beginn Fundamentbau
Windpark Gevensleben

Beginn Fundamentbau im Windpark Gevensleben

Im Windpark Gevensleben wird das erste Fundament errichtet.

Beginn Fundamentbau im Windpark Gevensleben

Im Windpark Gevensleben wird das erste Fundament für die erste neue Windenergieanlage errichtet. Auf der Sauberkeitsschicht in der Baugrube wird der Bewehrungskorb um den Ankerkorb errichtet.

Das Fundament hat einen Durchmesser von 25,5, Meter, eine Höhe von 2,9 Meter und bindet nur rund einen Meter in den Boden ein.

Neben unserem Firmensitz in Gevensleben werden zwölf moderne Windenergieanlagen errichtet. Rein rechnerisch können wir damit 120.000 Menschen jährlich mit Erneuerbarer Energie versorgen.

 


Fundamentbau im Windpark Gevensleben.

23.03.2023

Frühlingserwachen in der Landwirtschaft

Neues von der Landwirtschaft

Die Landwirtschaft ist aus dem Winterschlaf erwacht. Die ersten Arbeiten auf dem Feld beginnen.

Neues von der Landwirtschaft

Nach dem die Vegetation aus dem Winterschlaf erwacht, fallen für den landwirtschaftlichen Betrieb die ersten Arbeiten auf dem Feld an.

Für einen optimalen Ertrag müssen die Pflanzen bestmöglich mit notwendigen Nährstoffen versorgt werden. Es muss Dünger gestreut werden. Momentan benötigen Raps und Weizen dringend Stickstoff.  Mit einem N-Sensor wird der Bestand auf die exakt benötigte Düngermenge überprüft. Diese wird automatisch berechnet und an den Düngerstreuer übermittelt.

 


Optimale Stickstoffversorgung von Weizen mit N-Sensor und Düngerstreuer.


Düngerstreuen im Raps.

16.03.2023

Azubi im Berufswettbewerb: Landesentscheid DEULA

Azubi in der Landwirtschaft im Berufswettbewerb

Unser Azubi in der Landwirtschaft hat sich für den Landesentscheid des Berufswettbewerbs der DEULA in Westerode qualifiziert.

AZUBI in der Landwirtschaft im BErufswettbewerb

Unser Azubi in der Landwirtschaft hat sich qualifiziert. Er wird an dem Landesentscheid des Berufswettbewerbs der DEULA in Westerstede teilnehmen.

Der Landesentscheid, der im April stattfindet, steht unter dem Motto „Grüne Berufe sind voller Leben: Mit Herz und Hand smart für das Land“. In Westerstede wird das Wissen rund um Getreidebonitur, Geschicklichkeit beim Trecker fahren und zur Tierbeurteilung geprüft.

 


Unser Azubi Julian mit seiner Urkunde der DEULA.

17.03.2023

Ostereiersuche im Erlebnisland Windenergie 

Ostereiersuche im Erlebnisland Windenergie

Samstag, 8. April 2023 um 11 Uhr im Erlebnisland Windenergie

Ostereiersuche im Erlebnisland Windenergie

Kinder aufgepasst: Helft Willi Windrad wieder beim Suchen der Ostereier am Samstag, 8. April 2023 um 11 Uhr im Erlebnisland Windenergie.

Wir freuen uns auf Euch!

 

 

 

14.03.2023

Sprengung des Betonturmes im            Windpark Gevensleben

Sprengung des Betonturmes im Windpark Gevensleben

Die Sprengung des zweiten Betonturms im Windpark Gevensleben findet in den kommenden Tagen statt.

Sprengung des Betonturms im Windpark Gevensleben

Am 03. März wurde der erste Betonturm einer Enercon-Altanlage gesprengt.

Am Donnerstag, den 16. März wird um 12.00 Uhr nun auch die Sprengung des zweiten Betonturmes folgen.

Interessierte können gerne die Sprengung beobachten. Wir bitten aus Sicherheitsgründen darum, sich an die folgende Anfahrtskizze zu halten.

 

 

08.03.2023

Energiewende direkt vor der Haustür

ENERGIEWENDE DIREKT VOR DER HAUSTÜR

Neben unserem Firmensitz in Gevensleben werden zwölf moderne Windenergieanlagen errichtet. Rein rechnerisch können wir damit 120.000 Menschen jährlich mit Erneuerbarer Energie versorgen.

ENERGIEWENDE DIREKT VOR DER HAUSTÜR

Neben unserem Firmensitz in Gevensleben werden zwölf moderne Windenergieanlagen errichtet. Rein rechnerisch können wir damit 120.000 Menschen jährlich mit Erneuerbarer Energie versorgen.

Was passiert zwischen Gevensleben, Uehrde und Winnigstedt? Nach den Wegebauarbeiten im Herbst werden aktuell die Baugruben und Kranstellflächen errichtet und zehn alte Windenergieanlagen abgebaut.

Demnächst beginnt der Fundamentbau. Die Höhe des Betonfundaments beträgt 2,80 Meter, wovon nur ein Meter in den Boden eingebunden ist. Der Fundamentdurchmesser beträgt 25,5 Meter und wiegt mit der Auflast rund 1.700 Tonnen. Anschließend wird der 80 Meter hohe Betonturm zusammengesetzt. Danach werden die Stahlrohrtürme, das Maschinenhaus, die Nabe und die je 80 Meter langen Blätter montiert. Die zwölf Anlagen des Herstellers Nordex haben einen Rotordurchmesser von 163 Meter, eine Nabenhöhe von 164 Meter und eine Nennleistung von insgesamt 81,6 Megawatt und werden jährlich etwa 180.000.000 kWh Strom produzieren. Die ersten Anlagen werden Ende dieses Jahres mit der Produktion beginnen.

Neugierig? Am 14. April 2023 findet eine öffentliche Baustellenbesichtigung im Windpark Gevensleben statt. Der genaue Treffpunkt wird ein paar Tage vorher hier bekannt gegeben.

Noch mehr Wissenswertes über moderne Windenergie erfahren Sie im Erlebnisland Windenergie in Söllingen im Landkreis Helmstedt.


Die 2007 errichteten Enercon E-70 Anlagen mit einer Nennleistung von 2 MW werden demontiert.

Die Komponenten der Windenergieanlagen werden demontiert.

Bei der Demontage wird der Stern mit einem Kran abgelassen.

 

17.02.2023

Landwind-Gruppe setzt auf Wachstum

LANDWIND-GRUPPE SETZT AUF WACHSTUM

Die Geschäftsleitung wird um Dirk Thole erweitert. Gemeinsam mit Bärbel und Alexander Heidebroek ist Dirk Thole für die Geschäftsentwicklung der expandierenden Landwind-Gruppe verantwortlich.

LANDWIND-GRUPPE SETZT AUF WACHSTUM

Die Geschäftsleitung wird um Dirk Thole erweitert. Gemeinsam mit Bärbel und Alexander Heidebroek ist Dirk Thole für die Geschäftsentwicklung der expandierenden Landwind-Gruppe verantwortlich.  

Die geschäftsführenden Gesellschafter Bärbel und Alexander Heidebroek verstärken mit Dirk Thole die Geschäftsleitung. „Dirk Thole ist seit über 20 Jahren in der Energiebranche tätig und hat genau die Erfahrung, um mit uns gemeinsam die Landwind-Gruppe in den weiteren Wachstumsschritten voranzubringen“, berichtet Bärbel Heidebroek.

Nach leitenden Tätigkeiten im Energiekonzern EWE, u.a. als Vorstand beim IT-Dienstleister BTC, war Thole zuletzt kaufmännischer Leiter und Leiter Energiebeschaffung bei den Stadtwerken Flensburg. „Nach vielen Jahren in der konventionellen Energiebranche freue ich mich nun auf die Herausforderung, für ein Unternehmen tätig zu sein, dass sich ausschließlich mit Erneuerbaren Energien beschäftigt“, sagt Thole. Man bewege sich in einem dynamischen und spannenden Markt. Energie und Ernährungssicherheit unter nachhaltigen Gesichtspunkten seien Themen, die jeden in Deutschland in den letzten und kommenden Monaten beschäftigen werden, teilt die Geschäftsführung mit.

Das Unternehmen mit Sitz in Gevensleben im Landkreis Helmstedt soll auf eine neue Stufe gebracht werden. „Wir sind sehr glücklich, hier einen Menschen im Unternehmen zu haben, der nicht nur die Chancen mit uns gemeinsam umsetzen wird, sondern zugleich unsere Werte im Umgang mit unseren Mitarbeitern und Kunden genauso sieht wie wir“, freut sich Alexander Heidebroek.

Die Erneuerbaren Energien in Deutschland hatten im letzten Jahr einen Anteil von knapp 50 Prozent am deutschen Strommix. Um der Klimakrise zu begegnen und sich von der Energieversorgung kritischer Herkunftsländer unabhängig zu machen, müssen die Erneuerbaren ausgebaut werden. Laut Bundesregierung soll der Ökostromanteil bis zum Jahr 2030 bei rund 80 Prozent liegen. „Endlich hat in der Politik ein Umdenken stattgefunden. Jetzt geht es an die Umsetzung“, stellt Bärbel Heidebroek fest.

 

 

14.02.2023

Repowering Windpark Gevensleben

Repowering Windpark Gevensleben

Im Windpark Gevensleben werden aktuell neue Windenergieanlagen errichtet. Die ersten zwei alten Enercon-Anlagen sind vom Netz genommen worden.

REPOWERING WINDPARK GEVENSLEBEN

Im Windpark Gevensleben werden aktuell neue Windenergieanlagen errichtet. Gestern wurden die ersten beiden Enercon-Anlagen abgeschaltet. 

Am 13.02.2023 um 8.11 Uhr sind im Rahmen des Repowerings im Windpark Gevensleben zwei Enercon-Anlagen vom Netz gegangen.

Beide Anlagen haben in der gesamten Betriebszeit über 110 GWh erneuerbare Energie produziert. Rein rechnerisch konnten damit 73.333 Menschen mit Strom versorgt werden.

Die neuen Anlagen, die im Windpark Gevensleben entstehen werden, werden die Nennleistung der alten Anlagen um das Dreifache übersteigen.

Weitere Infos zum Windpark Gevensleben finden Sie hier.

 

 

10.02.2023

Öffentliche Baustellenbesichtigung 

Öffentliche Baustellenbesichtigung 
Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt 

Die Landwind-Gruppe lädt alle Anwohnerinnen und Anwohner zu einer Baustellenbesichtigung des Windparks Gevensleben / Uehrde /Winnigstedt ein. 

ÖFFENTLICHE BAUSTELLENBESICHTIGUNG

Windpark Gevensleben / Uehrde / Winnigstedt 

Die Landwind-Gruppe lädt alle interessierten Anwohner und Anwohnerinnen am Freitag, den 24. Februar 2023 um 15:30 Uhr zu einer Baustellenbesichtigung des Windparks ein.

Der Treffpunkt befindet sich an dem Standort der Windenergieanlage (WEA) 1 im Teilbereich Uehrde.

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind erforderlich.

 

 

08.02.2023

Bau neuer Windenergieanlagen in den Gemarkungen Gevensleben, Uehrde und Winnigstedt

BAU NEUER WINDENERGIEANLAGEN IN DEN GEMARKUNGEN WINNIGSTEDT, GEVENSLEBEN UND UEHRDE

Direkt neben dem Firmensitz in Gevensleben findet im Windpark in den Gemarkungen Winnigstedt, Gevensleben und Uehrde das Repowering alter Anlagen und der Bau neuer Windenergieanlagen statt.

BAU NEUER WINDENERGIEANLAGEN IN DEN GEMARKUNGEN WINNIGSTEDT, GEVENSLEBEN UND UEHRDE

Direkt neben dem Firmensitz in Gevensleben findet im Windpark in den Gemarkungen Winnigstedt, Gevensleben und Uehrde das Repowering alter Anlagen und der Bau neuer Windenergieanlagen statt.

Insgesamt werden zwölf leistungsstarke Windenergieanlagen in den Gemarkungen entstehen. Zehn alte Anlagen werden abgebaut.

Aktuell finden an einem der Standorte Maßnahmen zur Bodenverbesserung statt.  Vorab untersucht ein Baugrund-Gutachter die Beschaffenheit des Untergrunds, um die Notwendigkeit bodenverbessernder Maßnahmen zu überprüfen. Im Windpark Gevensleben sind sogenannte Rüttelstopfsäulen an einem Standort notwendig. Dazu werden 86 Säulen zwischen 11 und 13 Meter tief mit einem Durchmesser von 69 bis 70 Zentimeter in den Boden eingebracht und gewährleisten die Standfestigkeit der Windenergieanlage.

 

               

 

 

03.02.2023

Windenergieanlage im Windpark
Südergellersen II ist im Betrieb

WIndenergieanlage im Windpark Südergellersen II ist im Betrieb

Aufgrund von Lieferschwierigkeiten und Fachkräftemangel verzögerte sich die Inbetriebnahme um mehrere Monate. 

WINDENERGIEANLAGE IM WINDPARK SÜDERGELLERSEN II IST IM BETRIEB

Aufgrund von Lieferschwierigkeiten und Fachkräftemangel verzögerte sich die Inbetriebnahme um mehrere Monate.

„Endlich startet die Energieproduktion!“, freut sich Geschäftsführer Alexander Heidebroek über die Inbetriebnahme der Windenergieanlage der Firma Nordex. Die Landwind-Gruppe, die die Anlage errichtet hat und auch während der gesamten Laufzeit betreiben wird, bestätigte die Inbetriebnahme am 3. Februar 2023. Die Anlage hat einen Rotordurchmesser von 149 Meter und eine Nennleistung von 4,5 Megawatt. Rund neun Millionen Kilowattstunden Strom wird die Anlage jährlich produzieren und damit rein rechnerisch 6.000 Menschen mit klimafreundlicher Energie versorgen. Ein weiterer Schritt in Richtung Energiewende, ist sich Heidebroek sicher.

Zudem teilte er mit, dass der Windsparbrief Südergellersen vollständig gezeichnet sei. Anwohner konnten sich ab dem 19. Dezember 2022 einen Betrag zwischen 500 und 5.000 Euro mit einer Verzinsung von fünf Prozent sichern. Der Windsparbrief ist eine Kooperation der Landwind-Gruppe mit der Deutschen Kreditbank (DKB) und stieß vor Ort auf reges Interesse.

 

24.01.2023

Wichtige Information Strom- und Gaspreisbremse

WICHTIGE INFO ZUR STROM- UND GASPREISBREMSE

Die Bundesregierung entlastet Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen mit den Strom- und Gaspreisbremsen von den stark gestiegenen Energiekosten. Sie als Strom- und/oder Gaskunden müssen….

WICHTIGE INFO FÜR UNSERE STROM- UND GASKUNDEN ZUR STROM- UND GASPREISBREMSE

Die Bundesregierung entlastet Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen mit den Strom- und Gaspreisbremsen von den stark gestiegenen Energiekosten. Sie als Strom- und/oder Gaskunden müssen nichts tun: LandStrom berücksichtigt die Entlastungen in Ihren Abrechnungen. Die wichtigsten Informationen finden Sie hier.

20.01.2023

Karrieremesse Erneuerbare Energie

Karrieremesse Erneuerbare Energie

Wir sind dabei – ihr auch? Am 26. und 27. Januar findet die digitale Karrieremesse Erneuerbare Energien statt. Die Messe bietet wertvolle Kontakte zu Arbeitgebern…

Karrieremesse Erneuerbare Energie

Am 26. und 27. Januar findet die digitale Karrieremesse Erneuerbare Energien statt. Die Messe bietet wertvolle Kontakte zu Arbeitgebern, spannende Unternehmen auf einen Blick, interaktive Trainings für den Berufseinstieg und -wechsel und vieles mehr. Weitere Infos gibt es hier

22.12.2022

Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten

2022 war ohne Zweifel ein krisenreiches und herausforderndes Jahr. Jetzt steht Weihnachten vor der Tür. Zeit, um innezuhalten und das Jahr Revue passieren zu lassen und dann trotz aller Krisen und Hiobsbotschaften hoffnungsvoll und voller Zuversicht in das neue Jahr zu starten...

Frohe Weihnachten

2022 war ohne Zweifel ein krisenreiches und herausforderndes Jahr. Jetzt steht Weihnachten vor der Tür. Zeit, um innezuhalten und das Jahr Revue passieren zu lassen und dann trotz aller Krisen und Hiobsbotschaften hoffnungsvoll und voller Zuversicht in das neue Jahr zu starten.

Über 80 optimistische Köpfe haben sich bei uns in Gevensleben in den letzten 12 Monaten voll und ganz für die Energiewende eingesetzt.
Gemeinsam haben wir drei Nordex- Windenergieanlagen der neuesten Generation in Dahle und Südergellersen gebaut und in Betrieb genommen. Aktuell wurde mit dem Bau und dem Repowering der Windparks Uehrde, Winnigstedt und Gevensleben begonnen. Hier werden insgesamt zwölf Windenergieanlagen des Typs N163/6.8 neu errichtet und zehn alte Anlagen abgebaut. Die zwölf neuen Anlagen haben eine Nennleistung von insgesamt 81,6 Megawatt und werden jährlich insgesamt rund 180 Millionen Kilowattstunden elektrische Energie produzieren. Rein rechnerisch können damit über 120.000 Menschen im Jahr mit Erneuerbarer Energie versorgt werden. Damit leistet unsere Region einen großen Beitrag zur Energiewende und Energieunabhängigkeit. Nebenbei haben wir die LandEnergie Bürger eG gegründet, die Windpark-Einweihung in Dahle und den 1. Geburtstag unseres Erlebnisland Windenergie umfangreich gefeiert, waren auf mehreren Messen aktiv und haben uns politisch für die Erneuerbaren engagiert.
Die explodierenden Beschaffungspreise von Gas und Strom haben in diesem Jahr natürlich auch unseren Energieversorger LandStrom gefordert. Durch frühe Entscheidungen konnten wir das Unternehmen stärken und unseren Kunden eine Preissicherheit für die Jahre 2023 und 2024 anbieten. Immer mehr Gewerbekunden nutzen unsere Expertise um sich sicher, regional und fair zu versorgen.
Die Landwirtschaft hatte auch in diesem Jahr wieder mit den klimatischen Gegebenheiten zu kämpfen. Erträge und Qualitäten fielen durch die ausgeprägte Trockenheit, je nach Standort, sehr unterschiedlich aus. Gleichwohl konnten wir die geringeren Erträge durch höhere Erlöse kompensieren.
Wir danken all unseren Geschäftspartnern und Freunden für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Von Herzen wünschen wir allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein gutes, gesundes und friedvolleres Jahr 2023.

Familie Heidebroek und Team

14.12.2022

Infoveranstaltung Windsparbrief Südergellersen

Infoveranstaltung Windsparbrief Südergellersen

Mit dem Windsparbrief Südergellersen werden Sie Teil der Energiewende, indem Sie sich an der neu errichteten Windenergieanlage im Windpark Südergellersen beteiligen. In diesem Zuge hat am  14.12.2022 eine Infoveranstaltung stattgefunden.

Infoveranstaltung Windsparbrief Südergellersen

Mit dem Windsparbrief Südergellersen werden Sie Teil der Energiewende, indem Sie sich an der neu errichteten Windenergieanlage im Windpark Südergellersen beteiligen. In diesem Zuge hat am 14.12.2022 eine Infoveranstaltung stattgefunden.

05.12.2022

Infoveranstaltung Windsparbrief Südergellersen

Infoveranstaltung Windsparbrief Südergellersen

Die Gemeinde Südergellersen und die Landwind-Gruppe laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Südergellersen und Heiligenthal am 14. Dezember 2022 um 19:30 Uhr zu einer öffentlichen Infoveranstaltung für einen Windsparbrief an der neu errichteten Windenergieanlage in das Dorfgemeinschaftshaus in Südergellersen ein.

Infoveranstaltung Windsparbrief Südergellersen

Die Gemeinde Südergellersen und die Landwind-Gruppe laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Südergellersen und Heiligenthal am 14. Dezember 2022 um 19:30 Uhr zu einer öffentlichen Infoveranstaltung für einen Windsparbrief an der neu errichteten Windenergieanlage in das Dorfgemeinschaftshaus in Südergellersen ein.

16.11.2022

Dezember-Soforthilfe

Dezember-Soforthilfe

Aufgrund der von der Bundesregierung beschlossenen Dezember-Soforthilfe soll ein Großteil der Erdgaskunden finanziell entlastet werden. Die Soforthilfe soll ein Zwölftel des zu erwartenden Jahresverbrauchs zu den am 01.12.2022 vertraglichen gültigen Preisen sein.

Dezember-Soforthilfe

Aufgrund der von der Bundesregierung beschlossenen Dezember-Soforthilfe soll ein Großteil der Erdgaskunden finanziell entlastet werden. Die Soforthilfe soll ein Zwölftel des zu erwartenden Jahresverbrauchs zu den am 01.12.2022 vertraglichen gültigen Preisen sein.

Wir werden bei unseren LandStrom-Kunden, die die Soforthilfe erhalten den ursprünglich angedachten Abschlag für Dezember 2022 nicht einfordern. Die Dezember-Soforthilfe wird dem Kundenkonto gut geschrieben und mit der nächsten Abrechnung verrechnet.

Bei Fragen wenden Sie sich an unsere Kollegin Frau Rabe-Urban unter 05354 / 26600-66.

16.09.2022

Windpark Gevensleben

Baubeginn von zwölf modernen Windenergieanlagen in den Landkreisen Helmstedt und Wolfenbüttel

Die Landwind-Gruppe hat mit dem Bau von zwölf Windenergieanlagen in den Gemarkungen Uehrde, Klein Winnigstedt (Landkreis Wolfenbüttel) und Gevensleben (Landkreis Helmstedt) begonnen.

Baubeginn von zwölf modernen Windenergieanlagen in den Landkreisen Helmstedt und Wolfenbüttel

Die Landwind-Gruppe hat mit dem Bau von zwölf Windenergieanlagen in den Gemarkungen Uehrde, Klein Winnigstedt (Landkreis Wolfenbüttel) und Gevensleben (Landkreis Helmstedt) begonnen. Zehn alte Windenergieanlagen werden abgebaut. Die Inbetriebnahme der Windenergieanlagen ist ab Winter 2023/Frühjahr 2024 geplant.

„Wir haben mit dem Wegebau begonnen.“, teilt Landwind Geschäftsführer Alexander Heidebroek mit. In unmittelbarer Nähe zum Firmensitz der Landwind-Gruppe entstehen in dem im Regionalen Raumordnungsprogramm (RROP) um Uehrde erweiterten Gebiet zwölf moderne Windenergieanlagen. Zehn Windenergieanlagen, die teilweise bereits mehr als 20 Jahre alt sind, werden abgebaut. Die neuen Anlagen des Hersteller Nordex vom Typ N163/6.X haben eine Nabenhöhe von 164 Meter, einen Rotordurchmesser von 163 Meter, eine Gesamthöhe von 245 Meter und eine Nennleistung von 6,8 Megawatt. „Eine moderne Anlage produziert rund viermal so viel Energie, wie eine der alten Anlagen.“, sagt Heidebroek. Die zwölf neuen Anlagen haben eine Nennleistung von insgesamt 81,6 Megawatt und werden jährlich insgesamt rund 180 Millionen Kilowattstunden elektrische Energie produzieren. „Rein rechnerisch können damit über 120.000 Menschen im Jahr mit Erneuerbarer Energie versorgt werden. Damit leistet unsere Region einen großen Beitrag zur Energiewende und Energieunabhängigkeit“, so Heidebroek. Die zwölf Anlagen werden jährlich rund 128.000 Tonnen CO2 einsparen.

Die Inbetriebnahme der Windenergieanlagen ist ab Winter 2023/Frühjahr 2024 geplant. Die Landwind-Gruppe wird in regelmäßigen Abständen die örtliche Presse über den Baufortschritt informieren. „Bei Interesse werden wir natürlich auch eine Baustellenbesichtigung anbieten, um die Anwohnerinnen und Anwohner über die einzelnen Schritte zu informieren“, sagt Heidebroek.

Zudem können interessierte Bürgerinnen und Bürger Mitglied in der neu gegründeten LandEnergie Bürger eG werden. Die Energiegenossenschaft hält unter anderem Anteile an einer Windenergieanlage in Uehrde und bietet ihren Mitgliedern die Möglichkeit, sich aktiv in die Themen Energiewende und Förderung von Zukunftstechnologien einzubringen. Ein Genossenschaftsanteil beträgt 500 Euro. Es müssen mindestens vier Geschäftsanteile gezeichnet werden.

14.09.2022

Wir haben es in der Hand –
die Energiewende im Norden

Wir haben es in der Hand –
die Energiewende im Norden

Heute begrüßte Bärbel Heidebroek als Vorsitzende Landesverband Erneuerbare Energie Energien Niedersachsen / Bremen e.V. die Gäste auf dem LEE Branchentag Erneuerbare Energien 2022.

Wir haben es in der Hand –
die Energiewende im Norden

Heute begrüßte Bärbel Heidebroek als Vorsitzende Landesverband Erneuerbare Energie Energien Niedersachsen / Bremen e.V. die Gäste auf dem LEE Branchentag Erneuerbare Energien 2022. Die Branche tauschte sich intensiv mit den niedersächsischen Bundes- und Landtagsabgeordneten aus. Das eindeutige Signal: Der Ausbau der Erneuerbaren Energien muss beschleunigt werden!

 

23.06.2022

Windpark Dahle

Windpark Dahle wird Trotz Lieferschwierigkeiten eingeweiht

Die Inbetriebnahme der beiden Windenergieanlagen bei Bad Münder verzögert sich weiter. Dennoch will die Landwind-Gruppe den Windpark Dahle am 29. Juni um 15:30 Uhr einweihen.

Windpark Dahle wird Trotz Lieferschwierigkeiten eingeweiht

Die Inbetriebnahme der beiden Windenergieanlagen bei Bad Münder verzögert sich weiter. Dennoch will die Landwind-Gruppe den Windpark Dahle am 29. Juni um 15:30 Uhr einweihen.

Die beiden Windenergieanlagen im Windpark Dahle sind seit Anfang Mai errichtet. Aufgrund fehlender Hardware für die Steuerung der Windenergieanlagen verzögert sich die Inbetriebnahme. „Die Verzögerung ist mehr als ärgerlich. Aber die Lieferengpässe machen nun mal leider auch nicht vor der Energiewende halt.“, teilt Alexander Heidebroek mit. Laut Hersteller Nordex sei nun eine Inbetriebnahme Mitte Juli realistisch.

Die Einweihungsfeier findet trotzdem statt.  Am 29. Juni um 15:30 Uhr sind alle Interessierten zu einer öffentlichen Einweihungsfeier herzlich eingeladen. An diesem Tag können Fragen rund um die Windenergie und Energiewende gestellt werden. Zudem wird auch die LandEnergie Bürger eG (i.G.) vorgestellt. Die Genossenschaft befindet sich zurzeit in Gründung und bietet ihren Mitgliedern die Möglichkeit, aktiv die Energiewende voranzubringen. Die LandEnergie Bürger eG (i.G.) wird auch Anteile am Windpark Dahle halten.

Neben musikalischer Unterhaltung durch die Band „Tone Fish“ aus Hameln, soll es auch für die kleinsten Besucher spannende Programmpunkte geben. Außerdem berichten Joachim Schween und Friedrich Baltruschat über die archäologischen Funde, die während der Bauphase des Windparks Dahle entdeckt worden. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt und bei schlechtem Wetter bietet ein Festzelt Schutz.

landwind_aktuelles

16.06.2022

Erlebnisland Windenergie

Geburtstag Erlebnisland Windenergie

„Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt in großem Maß von der Einbildungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen.“, mit diesem Zitat von Astrid Lindgren begrüßte Bärbel Heidebroek am Global Wind Day die rund 300 Gäste im Erlebnisland WindEnergie.

Geburtstag Erlebnisland Windenergie

„Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt in großem Maß von der Einbildungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen.“, mit diesem Zitat von Astrid Lindgren begrüßte Bärbel Heidebroek am Global Wind Day die rund 300 Gäste im Erlebnisland WindEnergie. „Das Erlebnisland ist ein Herzensprojekt von uns. Denn hier können wir Kindern und ihren Familien auf anschauliche Weise die Themen Windenergie und Energiewende nahebringen.“, ist sich Heidebroek sicher. Auf 6.500 Quadratmeter können sowohl Kinder als auch Erwachsene spielerisch die Inhalte einer nachhaltigen Energieversorgung erkunden. Das Maskottchen Willi Windrad erklärt an verschiedenen Stationen alles rund um die Themen Windenergie, Natur- und Artenschutz, Klimawandel sowie Möglichkeiten der Sektorenkopplung. Das sprechende Energiekarussell, das den Kindern erklärt, wie lange sie drehen müssten, um die Jahresleistung des Windparks Söllingen zu erreichen oder der 80 Meter lange Balancierbalken, der die Dimension eines modernen Rotorblattes deutlich macht, sind nur zwei Beispiele der außergewöhnlichen Stationen.

Auch Landrat Gerhard Radeck, Bürgermeisterin Sonja Spindler aus Söllingen und Ann Lenja Epp von Fridays for Future aus Braunschweig gratulierten bei Ihren Begrüßungsworten Willi Windrad und dem Erlebnisland WindEnergie und unterstrichen die Bedeutung des Erlebnislandes WindEnergie für die Region. „Ich bin froh, dass dies ein Ort ist, an dem an uns Kinder und Jugendliche gedacht wird. Ein Ort, an dem wir nicht vergessen werden.“, so Epp.

Natürlich standen bei der Geburtstagsfeier die Kinder im Vordergrund. Neben einer Hüpfburg, Kinderschminken, Glücksrad, Popcorn und Zauberei, gab es eine Treckertour, die zu einer der 17 Windenergieanlagen im Windpark Söllingen führte. Dort erklärten die technischen Betriebsführer der Landwind-Gruppe die Funktionsweise der Windenergieanlage. Die Feuerwehren Söllingen, Hoiersdorf und Schöningen rundeten das Programm mit einem Vorführbrandhaus, einer Drohnenstaffel und einem Teleskopmast ab.

Hier geht es zum Erlebnsiland Windenergie.

Erlebnisland Vogelperspektive

Das Erlebnisland ist ein Ort für Kinder und Familien